Wo ist John? Viele fragten sich, wo John Shoffner – sonst mit seiner Gattin Janine bei GetSpeed im Mercedes-AMG GT3 auf der Nordschleife unterwegs – in dieser Saison ist: Er bestreitet das größte Abenteuer – das ihn aus dem Rennsitz geholt hat – seines Lebens. John wird sich der Astronautin Peggy Whitson als Missionspilot für den Axiom Space Ax-2 Flug zur Internationalen Raumstation ISS Mitte 2022 anschließen.

Einige haben sicher bemerkt, dass John in dieser Saison bei der Pilotenbesatzung von GetSpeed fehlt. Keine Sorge, der Rennsport ist nach wie vor eine seiner großen Leidenschaften und er wird in vielen zukünftigen Saisons wieder dabei sein. Aber für dieses und nächstes Jahr hat John sich vorgenommen, etwas zu steuern, das noch „außerirdischer“ als ein GT3 Rennwagen ist.

John Shoffner
Foto: J2-Racing / John Shoffner

John wird als Missionspilot für Axiom Space’s Ax-2 mit der Astronautin Peggy Whitson als Commander an einer Mission zur Internationalen Raumstation teilnehmen, die neue privatwirtschaftliche Forschung im Weltraum ermöglichen wird. Sein intensives Weltraum-Trainingsregiment hat ihm leider nur sehr wenig Zeit für seinen eher erdgebundenen Rennwagen gelassen.

Der Missionsflug ist für 2022 geplant und ein Teil von Johns Ausbildung als Missionspilot bedeutet, dass er nicht nur mit dem speziellen Betrieb des Raumschiffs vertraut sein muss, sondern auch mit allen Facetten des Lebens an Bord der ISS, einschließlich der Sicherheit und der Vorschriften in allen verschiedenen Bereichen der Station. Derzeit trainiert er auch als Backup-Missionspilot für die Ax-1-Mission, die für Anfang 2022 angesetzt ist.

John Shoffner
Foto: L. Rodrigues

„Als ich aufwuchs, habe ich jeden NASA-Flug von Gemini und Apollo genau verfolgt. Jetzt ein Training auf NASA-Niveau zusammen mit Peggy zu erleben, ist eine Ehre. Ich freue mich auf den Prozess des Testens und Validierens der bevorstehenden Arbeit mit 10x Genomics und Einzelzell-Technologien in einer Mikrogravitationsumgebung, für zukünftige bahnbrechende Arbeiten im erdnahen Orbit.“, sagt John Shoffner.

Wer John auf seiner Mission begleiten möchte kann ihm auf seinem Instagram-Account @johnpshoffner folgen.

Janine Hill
Foto: L. Rodrigues

Seine Frau Janine Shoffner wird zusammen mit Moritz Kranz, Markus Palttala und Maxime Soulet den im Axiom-Space-Design folierten Mercedes-AMG GT3 #9 beim 49. ADAC TOTAL 24-Rennen auf dem Nürburgring pilotieren. Ihre Mission findet vom 3. bis 6. Juni 2021 in der Eifel statt.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.