Dieses Duell prägte die ganze Saison, nun steht es beim Finale in Oschersleben (6. bis 8. November) vor dem Höhepunkt. Jonny Edgar (16, England) gegen Jak Crawford (15, USA), zwei Red Bull-Junioren, zwei Van Amersfoort-Piloten im Rennen um den Titel in der ADAC Formel 4. Edgar geht als Tabellenführer und angesichts eines Vorsprungs von 23 Punkten als Favorit in dieses letzte Rennwochenende des Jahres, Crawford hat aber längst nicht aufgegeben. Es ist also alles bereit für ein hochspannendes Finale der sechsten Saison der Highspeedschule des ADAC.

Die Titelentscheidung in Oschersleben findet gemäß den geltenden Auflagen ohne die Beteiligung von Zuschauern nach einem vom ADAC GT Masters entwickelten und behördlich genehmigten Infektionsschutzkonzept statt. SPORT1 überträgt die Rennen der Highspeedschule im TV, online sind sie im Livestream auf SPORT1.de, YouTube.com/adac, der Facebook-Seite der ADAC Formel 4 und auf adac.de/motorsport zu sehen.

ADAC Formel 4, Testfahrten Lausitzring 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #52 F4 Tatuus, Van Amersfoort Racing: Jak Crawford
Foto: ADAC Formel 4

„Ich versuche, in allen drei Rennen das Beste zu geben und dann wird die Meisterschaft durch Jonnys Ergebnisse entschieden“, sagt Crawford, der sich in der Rolle des Herausforderers wohlfühlt. Er kann ohne großen Druck in die Entscheidung gehen und befreit durchstarten. Zudem spricht die Formkurve für den Texaner: Zwei der vergangenen vier Rennen hat der 15-Jährige gewonnen, während Edgar am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring ohne Sieg blieb und erstmals in dieser Saison schwächere Ergebnisse erzielte.

ADAC Formel 4 - 16 - 18. Lauf Lausitzring II 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #17 F4 Tatuus, Van Amersfoort Racing: Jonny Edgar
Foto: Gruppe C Photography

Dennoch hat Edgar die Titelentscheidung selbst in der Hand: Er weiß allerdings auch, dass er sich keine groben Schnitzer leisten darf. „Ich muss nicht zu hart kämpfen. Solange ich vor Jak bin oder direkt hinter ihm, ist alles gut“, lautet seine Devise: „Ich hoffe auf ein gutes Wochenende und will den Titel unbedingt nach Hause bringen.“ Bringt Edgar den Titel nach Hause, ist er im sechsten Jahr der ADAC Formel 4 der fünfte Fahrer, der das erste Saisonrennen und später auch die Meisterschaft gewonnen hat. Nur 2019 war es anders, als Theo Pourchaire den Titel holte. Das erste Saisonrennen aber gewann der Brasilianer Gianluca Petecof.

ADAC Formel 4 - 16 - 18. Lauf Lausitzring II 2020 - Foto: Gruppe C Photography; #77 F4 Tatuus, US Racing - CHRS: Tim Tramnitz
Foto: Gruppe C Photography

Edgar und Crawford haben mit ihren starken Leistungen zudem dafür gesorgt, dass Van Amersfoort Racing der erste Titel in der Teamwertung überhaupt kaum noch zu nehmen ist. Die Niederländer können nur noch äußerst theoretisch von US Racing abgefangen werden. Aber auch die Kerpener, die 2018 und 2019 jeweils den Titel-Hattrick abgeräumt hatte, hatten bereits Grund zum Jubeln. Der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Tim Tramnitz (15, Hamburg) sicherte sich bereits am vergangenen Wochenende den Titel in der Rookiewertung.

In der Gesamtwertung belegt der Hamburger Platz fünf, bestplatzierter US Racing-Fahrer ist Elias Seppänen (17, Finnland), der rein rechnerisch ebenfalls noch eine Chance auf die Meisterschaft besitzt. Angesichts eines Rückstands von 47 Punkten auf die Tabellenspitze ist Seppänen aber auf Ausrutscher der beiden Van Amersfoort-Fahrer angewiesen. Im Idealfall sind an einem Wochenende mit drei Siegen 75 Punkte zu holen.

Die ADAC Formel 4 im TV

SPORT1 07.11.2020 11.55 Uhr Rennen 1 Live
SPORT1.de 07.11.2020 11.55 Uhr Rennen 1 Live
SPORT1+ 07.11.2020 11.55 Uhr Rennen 1 Live
SPORT1+ 08.11.2020 06.45 Uhr Rennen 1 Aufzeichnung
SPORT1.de 08.11.2020 09.20 Uhr Rennen 2 Live
SPORT1+ 08.11.2020 09.20 Uhr Rennen 2 Live
SPORT1+ 08.11.2020 14.50 Uhr Rennen 3 Live
SPORT1+ 09.11.2020 00.35 Uhr Rennen 3 Aufzeichnung
SPORT1+ 09.11.2020 21.55 Uhr Rennen 1 Aufzeichnung
SPORT1+ 10.11.2020 10.25 Uhr Rennen 1 Aufzeichnung
SPORT1+ 10.11.2020 14.00 Uhr Rennen 2 Aufzeichnung
SPORT1+ 10.11.2020 17.15 Uhr Rennen 3 Aufzeichnung
SPORT1+ 12.11.2020 08.30 Uhr Rennen 1 Aufzeichnung
SPORT1+ 12.11.2020 12.05 Uhr Rennen 2 Aufzeichnung
SPORT1+ 12.11.2020 15.20 Uhr Rennen 3 Aufzeichnung
SPORT1+ 13.11.2020 04.20 Uhr Rennen 3 Aufzeichnung
SPORT1+ 14.11.2020 07.30 Uhr Rennen 2 Aufzeichnung

Quelle: Pressemitteilung ADAC Formel 4

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.