Der Rollout des ersten SCG 007 LMH sollte bis Ende Januar stattfinden. Die finalen Arbeiten der Montage sind bald abgeschlossen und die Scuderia Cameron Glickenhaus wird dann in Zusammenarbeit mit Sauber das Aerodynamik-Paket ausarbeiten und verfeinern. Viele Gerüchte gehen schon um, wen sich Jim Glickenhaus in den Fahrerkader holt um sein großes Ziel – der Sieg bei den 24h Le Mans – zu erreichen.

SCG 007 LMH
Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus

In der heute bekanntgegebenen Teilnehmerliste der FIA WEC finden sich die SCG 007 LMH mit den Startnummern #708 und #709. Ebenso fällt der Blick auf je einen Fahrernamen in der Liste.

Ex-IndyCar-Pilot Ryan Briscoe schließt sich Glickenhaus an, nachdem er am Ende der letzten Saison seinen Platz im Wayne Taylor Racing IMSA WeatherTech SportsCar Championship Team verloren hat. Der Australier hat bereits WEC-Erfahrung bei den 24 Stunden von Le Mans gesammelt, wo er für die Werksteams Ford und Corvette GTE Pro sowie das Level 5 LMP2-Team gefahren ist.

Der Amerikaner Gustavo Menezes stößt ebenfalls zur Scuderia Cameron Glickenhaus, nachdem er zwei Saisons in der LMP1 für das Team Rebellion Racing gefahren ist. Glickenhaus hat bisher nur Briscoe und Menezes bestätigt, obwohl er bereits sein komplettes Fahreraufgebot unter Vertrag hat schreibt Motorsport.com.

Jim Glickenhaus N24h 2020
Foto: Studio-Zero.eu

Jim Glickenhaus gegenüber LSR-Freun.de: „Wir sind sehr stolz, dass so viele Top-Fahrer mit Le Mans- und IMSA-Prototypen-Erfahrung für uns fahren wollen. Unsere endgültige Fahrerauswahl wird am 29. Januar bekannt gegeben.“

Jim Glickenhaus hat für das Debütjahr des Teams in der FIA WEC „einige große Namen“ versprochen, „die viele Leute überraschen werden“. Die Bekanntgabe von weiteren fünf Fahrern, einschließlich eines Ersatzfahrers, wird für Ende nächster Woche erwartet.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.