Auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari startet der Fanatec GT World Challenge Europe powered by AWS Endurance Cup vom 1. bis 3. April in die Saison. Mit zwei ambitionierten Besatzungen ist das Team GetSpeed beim Auftaktrennen in Imola vertreten.

Foto: L. Rodrigues

„Wir gehen in der Pro- und der Silber-Klasse mit sehr guten Formationen ins Rennen. In beiden Klassen wollen wir ganz vorne angreifen. Die Konkurrenz ist sehr stark und zahlreich. Wir sind aber bestens präpariert und ich hoffe auf eine spannende und erfolgreiche GTWC-Saison für GetSpeed“, sagt Teamchef Adam Osieka.

Foto: GetSpeed

Im Mercedes-AMG GT3 mit dem pinken BWT-Design bilden Maro Engel, Luca Stolz und Steijn Schothorst beim ersten von insgesamt fünf Langstreckenrennen in der GTWC in der Pro-Klasse die Speerspitze des Mercedes-AMG Team GetSpeed. Für Steijn Schothorst ist es eine Premiere: „Ich bin verständlicherweise sehr aufgeregt, das wird mein erstes Rennen überhaupt mit einem Mercedes-AMG GT3 – ein spannender Moment. Die Testfahrten waren positiv, wir haben ein gutes Fundament gelegt. Die Konkurrenz ist sehr stark und wir werden hart arbeiten müssen, um konkurrenzfähig zu sein. Aber, mit dem Gesamtpaket, den Fahrern, den Ingenieuren und dem Team haben wir eine sehr gute Chance auf eine vordere Platzierung. Wahrscheinlich werden wir mal eine nasse und mal eine trockene Strecke haben, das macht es umso herausfordernder.“

Foto: Mercedes-AMG

Deutlich mehr Erfahrung hat Maro Engel aufzuweisen, der 2018 das größte und prestigeträchtigste GT3-Championat der Welt bereits gewinnen konnte: „Ich freue mich sehr, dass es los geht. Das Feld ist mit 52 Autos bestens besetzt. Imola ist eine fantastische Strecke. Ich denke, wir sind sehr gut vorbereitet. Die Testfahrten sind sehr zufriedenstellend verlaufen. Natürlich wollen wir möglichst gut in die Saison starten. Ein Podium wäre toll. Das wird dieses Wochenende interessant. Wir sind auf jeden Fall bereit.“

Foto: GetSpeed

Drei junge, talentierte Silber-Fahrer sind derweil für das Team GetSpeed in der Klasse der angehenden Profi-Piloten mit am Start. Das Trio ist aber genauso ambitioniert wie ihre Teamkollegen. „Ich kann es kaum erwarten, die Saison 2022 mit Get Speed zu beginnen. Für mich wird ein Traum wahr, in einem Mercedes-AMG GT3 zu fahren und das Vertrauen eines solch tollen Teams zu genießen. Ich werde mein Bestes auf der Strecke geben. Und ich bin sehr neugierig darauf, eine für mich völlig neue Meisterschaft zu entdecken“, sagt der Franzose Sebastien Baud.

Foto: GetSpeed

Der Kanadier Jeff Kingsley ist ein Fan des Kurses: „Wir freuen uns auf den Saisonstart in Imola. Die Strecke selbst ist fantastisch zum Fahren. Ich kann es kaum erwarten, dort zu starten. Das große Starterfeld macht das Ganze noch eine Spur spannender und intensiver. Ich hoffe, wir können in dieser Saison einige gute Resultate erzielen. Mit dem Mercedes-AMG GT3 haben wir uns stetig verbessert. Auch der prognostizierte Regen wird eine neue Challenge für uns werden.“

Der Dritte im Bunde des Teams aus dem Gewerbepark am Nürburgring ist Valdemar Eriksen. „Ich freue mich sehr auf das Wochenende. Ich war noch nie in Imola, insofern erwarte ich ein schwieriges Rennen. Aber ich bin sicher, dass meine Teamkollegen und ich es gut bewältigen werden. Wir haben bei den Tests eine gute Pace gehabt und Fortschritte gemacht. Jetzt bin ich gespannt, wie gut wir das an einem Rennwochenende umsetzen können“, sagt der Däne.

Live gestreamt wird das Rennen auf dem offiziellen Portal der SRO Racing Series auf YouTube und auf der Website der GT World Challenge Europe, jeweils mit dem britischen Originalkommentar. Im Pay-TV kann die Übertragung bei Sky auf dem neuen Motorsportsender Sky Sport F1 verfolgt werden.

Quelle: Pressemitteilung GetSpeed

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.