Einmal im Jahr treffen sich Motorsportler in Essen auf der Daytona Kartbahn für einen guten Zweck. Beim Race 4 Hospiz am 23.02.2019 werden wieder bis zu 30 Teams mit ihren Karts an den Start gehen um Runde für Runde Spendengelder für das Kinderhospiz Balthasar in Olpe zu sammeln.

So kamen pro Jahr Spendengelder bis zu € 20.000.- zusammen. Neben dem guten Zweck steht bei dem 9-Stunden Marathonrennen der sportliche Spaß an oberster Stelle.

Die Teams setzen sich aus allen Facetten des Motorsports zusammen. VLN-Meister teilen sich mit ihren Mechanikern das Kart, Fanteams gegen Motorsportfotografen. Die Karts sind mit 4-8 Personen besetzt. Trotz des Spaßfaktor wird ehrgeizig um jede Zehntelsekunde gekämpft.

Georg Motorsport gehört zu den langjährigen Teilnehmern und wird beim 10. Jubiläumsrennen ein reines Damenteam auf die Strecke schicken. Eine der Pilotinnen ist Kerstin Fischer, für LSR-Freun.de verriet sie uns was dahinter steckt: „Eigentlich fahre ich Oldtimer, und das mit Leib und Seele. Durch Tibor Georg habe ich den Motorsport kennen gelernt. Eines Tages erzählte er mir von dem Benefiz-Kartrennen Race4Hospiz – es brauchte nicht lange bis ich Feuer fing.“

„Tibor wollte zum 10jährigen Jubiläum mit seinem Team GEORG MOTORSPORT etwas besonderes auf die Beine stellen. Die Idee, mit einem Damenteam zusätzlich zu starten, hat mich sofort begeistert. Es dauerte auch nur kurze Zeit das Team zusammen zu stellen. Tibors Frau Doris und Tochter Leoni Georg waren sofort dabei. Desweiteren starten Cornelia Nöring, Aline Hildebrandt und Sabrina Kampa und ich. Ok, ich bin die älteste und habe kaum Karterfahrung. Die anderen Damen übrigens auch nicht. Aber darum geht es uns ganz und gar nicht.“

Kerstin Fischer begründet den Start so: „Wir möchten dabei sein und mehr Spenden für das Kinderhospiz zusammen bekommen. Da braucht es noch einiges an Vorbereitung und Üben. Tibor wird deshalb keine grauen Haare bekommen. Er ist Motorsportinstruktor und von daher unser perfekter Trainer.“

2019 startet Tibor Georg mit seinem BMW E46 zur VLN in der V4 und steckt schon mitten in den Vorbereitungen. „Da ich nun zum Team GEORG MOTORSPORT gehöre, werde ich auch da dabei sein.
Es wird ein spannendes Jahr. Ich freue mich darauf!“, schließt Fischer ab.

Weitere Informationen über das Race 4 Hospiz und das Kinderhospiz Balthasar findet Ihr auf den Webseiten.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.