Kaum ein anderer Rennstall am Nürburgring verfügt über mehr Tradition wie Scheid Motorsport. Seit 50 Jahren ist Johannes Scheid, selbst ein echter Eifelaner, aktiv. Unzählige Talente waren unter seinen Fittichen groß geworden. Paradebeispiel bleibt bis heute Sabine Schmitz.

Beim ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal Rennen nahm Florian Naumann zum ersten Mal Platz im legendären Eifelblitz BMW M240i Cup 5 #666. Das Cockpit teilte er sich mit den Stammpiloten dieser Saison Nico Otto und Lars Peucker. Florian Naumann sichtlich begeistert: „Bei Hannes Scheids‘ Renntruppe zu starten ist schon etwas Besonderes. Die familiäre Herzlichkeit und doch Professionalität zeichnet das Team aus. So auch unsere Strategiewahl für das Qualifying. Wir beschränkten uns aufgrund der Wetterlage auf die Pflichtrunden. Letztendlich reichte dies für eine vierten Startplatz.“

Foto: O. Naumann

Kurz vor der Einführungsrunde kam zögerlich die Sonne zum Vorschein, die Strecke wurde rasch trocken. Viele Teams sind noch auf Regenreifen gestartet, ebenso ging die Rechnung auch bei Scheid nicht ganz auf. Nico Otto übergab dann nach einer Aufholjagd den Eifelblitz auf Platz zwei an Naumann.

Der Idsteiner schildert seinen Stint: „Auf P2 übernommen hatte ich über die gesamte Zeit einen tollen, harten aber immer sehr fairen Kampf mit dem AVIA racing BMW und Inge Hansesætre. Das hat richtig Spaß gemacht. Lars hat unsere Position auch stark verteidigt.Beim letzten Boxenstopp zog der Gegner leider vorbei und wir wurden letztendlich dritter. Mit nur 2,7 Sekunden Abstand. Wir können trotzdem zufrieden sein.“

Ob Naumann auch weiterhin beim Eifelblitz ins Lenkrad greifen wird ist noch offen, derzeit werden Verhandlungen geführt.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ehtische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.