Der letzte Fahrerplatz zur 2019er Supercars-Saison ist vergeben.

Garry Jacobson startet in dieser Saison in den Supercars. Für Kelly Racing steuert der 26-jährige einen Nissan Altima und wird somit Teamkollege von Rick Kelly, Simona de Silvestro und Andre Heimgartner.

Bislang fuhr Jacobson in der zweitklassigen Dunlop Super2 Series, wo er im Jahr 2016 Meister wurde. Insgesamt fuhr Garry Jacobson sechs Jahre in der Meisterschaft. Im vergangenen Jahr konnte er doer auch bereits den Nissan Altima kennenlernen, den er für MW Motorsport in der Serie steuerte.

Dazu nahm er in der Saison 2018 auch an den Rennen des PIRTEK Enduro Cups in den Supercars teil. Dort teilte er sich mit Rick Kelly einen Nissan – das beste Ergebnis war ein 11. Rang. Sein Debüt im PIRTEK Enduro Cup gab er bereits ein Jahr zuvor an der Seite von Jason Bright im Tickford Racing Ford Falcon.

Bis zum Saisonstart der Supercars in Adelaide stellen wir euch das Starterfeld noch genauer vor.

 

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.