In wenigen Tagen steht für Frikadelli Racing mit dem legendären 24h-Rennen auf dem Nürburgring das große Saisonhighlight auf dem Programm. Der Kult-Rennstall aus Barweiler von Klaus Abbelen und Sabine Schmitz schickt nach einer gelungenen Vorbereitungs- phase beide Porsche 911 GT3 R ins Rennen und geht mit einem äußerst starken Fahrerkader an den Start.

„Unsere gesamte Mannschaft freut sich ungemein auf das 24h-Rennen und blickt dem Wochenende mit großen Erwartungen entgegen. Wir haben alles getan, um die beiden Fahrzeuge optimal für diesen Einsatz vorzubereiten. Nun hoffen wir darauf, dass sich diese intensive Arbeit am Ende auch auszahlen wird und wir ein Top-Ergebnis erreichen können. Leider wird es der vorläufig letzte Auftritt unserer GT3-Fahrzeuge auf der Nordschleife sein. Wir werden uns anderweitig umsehen, um den ewigen Querelen der BoP am Ring aus dem Wege zu gehen“, erklärt Teamchef Klaus Abbelen.

Den neuen rot-weißen 911er mit der Startnummer 31 werden sich beim Langstreckenklassiker die beiden Porsche Werksfahrer Romain Dumas und Sven Müller gemeinsam mit den Porsche Young Professionals Matt Campbell und Mathieu Jaminet teilen. In dieser Konstellation trat man bereits bei der Generalprobe, dem 6h-Qualifikationsrennen, an und schloss diese auf einem starken vierten Gesamtrang ab. Im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 30 erhalten die Stammpiloten Klaus Abbelen und Alex Müller Unterstützung von Robert Renauer und Thomas Preining, die neu ins Frikadelli Racing Team hinzustoßen werden.

Frikadelli Racing Porsche 911 GT3 R #30
Foto: L. Rodrigues

„Mit Romain Dumas haben wir einen Piloten in unserem Aufgebot, der das 24h-Rennen bereits viermal gewinnen konnte. Er und Alex Müller bringen unheimlich viel Erfahrung im GT-Sport mit, was gerade der Nürburgring Nordschleife von enorm großer Bedeutung ist. Zudem haben wir mit Robert Renauer und Mathieu Jaminet die beiden amtierenden Titelträger des ADAC GT Masters an Bord, die sich auf die beiden Autos verteilen werden. Sie gelten genauso als ausgewiesene Langstrecken- bzw. 911er-Spezialisten wie Sven Müller und Matt Campbell. Abgerundet wird unser Kader vom aktuellen Meister des Porsche Carrera Cup Deutschland, Thomas Preining“, so Abbelen, der zuletzt beim 24h-Rennen 2008 mit dem Frikadelli Racing Team auf dem Podium stand.

„Natürlich erinnert man sich gerne an diesen Moment zurück und hofft, dass man einen solchen Erfolg noch einmal wiederholen kann. Wir sind meiner Meinung nach hierfür bestens aufgestellt, allerdings gehört gerade bei einem 24h-Rennen auch das nötige Glück dazu.“

Für Frikadelli Racing beginnt das „Rennwochenende des Jahres“ bereits am kommenden Mittwoch mit dem Adenauer Racing Day, bei dem die Motorsportfans die Piloten aus nächster Nähe erleben und sich ihre Autogrammwünsche erfüllen können. Auf der Strecke wird es dann mit den beiden Qualifying-Sitzungen am Donnerstag (20:30-23:30 Uhr) und Freitag (14:55-16:45 Uhr) das erste Mal richtig ernst. Hier gilt es für den Frikadelli-GT3 R von Abbelen, Müller, Renauer und Preining noch das Ticket für das Einzelzeitfahren (das sog. „Top-Qualifying“) zu lösen. Die Startnummer 31 von Dumas, Müller, Campbell und Jaminet ist bereits für die Teilnahme vorqualifiziert.

Die finale Startaufstellung wird dann im Rahmen des Top-Qualifyings am Freitag ab 19:00 Uhr ermittelt. Der Startschuss zur Hatz zweimal rund um die Uhr erfolgt am Samstag um 15.30 Uhr. Motorsportfans haben die Gelegenheit, das Rennen über die komplette Distanz hinweg live bei RTL Nitro oder im Stream auf www.24h-rennen.de mitzuverfolgen.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ehtische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.