Das 24h-Qualifikationsrennen ist die Feuerprobe für das Saisonhighlight auf dem Nürburgring. Nach den Wetterkapriolen bei den ersten drei VLN-Läufen reisten Four Motors und Technikpartner W&S Motorsport am 17. Mai spontan mit dem Porsche 911 GT3 Cup an. Im Fokus standen das technische Finetuning sowie zusätzliche Track-Time für die Fahrer.

Einige kleine, aber entscheidende Optimierungen am Setup von Samstag auf Sonntag zeigten beim Rennen sofort großen Erfolg. Mit 8:54 Minuten fuhr das Team Care for Climate auf dem 25,378 km langen Kombination aus Nürburgring Grand Prix Strecke und Nordschleife die zweitschnellste Rundenzeit aller GT3 Cup-Fahrzeuge.

FourMotors Thomas Kiefer
Foto: L. Rodrigues
FourMotors Daniel Blickle
Foto: L. Rodrigues

Bei erneut stark wechselhaftem Wetter sicherten sich Thomas von Löwis, Daniel Schellhaas, Thomas Kiefer und Daniel Blickle den Sieg in der Klasse Alternative Treibstoffe und einen tollen 30. Gesamtplatz. Die Mechaniker-Crew und die Fahrer sind fit und fiebern dem 24h-Rennen am 22. und 23. Juni 2019 schon mit großer Vorfreude entgegen.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.