„In guten wie in schlechten Zeiten“, an dieses Versprechen erinnerte sich der Reutlinger Rennstallbesitzer Thomas von Löwis als er das Ausmaß der Zerstörung in der von der Flutkatastrophe betroffenen Eifel begriff. Als Rennfahrer und Chef des in Reutlingen ansässigen Teams Four Motors ist er seit über 50 Jahren tief mit der Region rund um den Nürburgring verwurzelt. „Den Elvis Presley unter den Rennstrecken“, wie von Löwis Teamkollege Smudo von den Fantastischen Vier ihn nennt. Zuletzt hatten die beiden im Juni das spektakuläre 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife gemeinsam bestritten. Am 11. September steht das zweite Saisonhighlight, das 6h-Rennen der Nürburgring Langstreckenserie, an.

Das Team hat selbst betroffene Mitglieder, Partner und Freunde in der Katastrophenregion. Daher haben der Teamchef, sein prominenter Co-Pilot sowie weitere Fahrer und Partner beschlossen, unter dem Motto „Helfen hilft – helft mit“ aktiv zu werden. Mit rund 10.000 Euro legte die Initiatoren gemeinsam vor und riefen in den Sozialen Medien zum Mitmachen auf.

Foto: L. Rodrigues

Doch auch die mittlerweile erreichte Spendensumme von über 20.000 Euro ist den Initiatoren noch nicht genug. „Jeder Euro zählt – und ist angesichts des Ausmaßes der Zerstörung trotzdem nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, so Thomas von Löwis, der nun auch auf Unterstützung aus der Region hofft. „Helfen hilft, so einfach ist das – helft bitte mit“, so von Löwis.

Hier können auch Sie helfen und für die Opfer der Hochwasserkatastrophe spenden:
https://www.fourmotors-hilft.betterplace.org/

Foto: L. Rodrigues

Four Motors: Grün gewinnt

Seit 2003 ist der Rennstall Four Motors auf nachhaltige Mobilität spezialisiert – als erstes Motorsportteam Deutschlands. In den eigens konfigurierten Bioconcept-Cars nimmt der prominente Racer Smudo mit Ex-DTM- Fahrer und Teamchef Thomas von Löwis und den anderen Fahrerkollegen an der Nürburgring Langstreckenserie (NLS) und dem internationalen 24h-Rennen. Ziel des Projekts Bioconcept-Car ist es, ressourcenschonende Technologien zu erproben. Durch den Härtetest am Nürburgring gib Four Motors Anstöße für den Wandel zu einer zukunftsfähigen Mobilität auch auf der Straße.

Quelle: Pressemitteilung Four Motors

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.