FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem leitete heute eine außerordentliche Sitzung des World Motor Sport Council (WMSC), die sich mit der aktuellen Situation in der Ukraine befasste.

In seiner Eröffnungsrede zu dem Treffen sagte der FIA-Präsident: „Wie Sie wissen, verfolgt die FIA die Entwicklungen in der Ukraine mit Trauer und Bestürzung, und ich hoffe auf eine rasche und friedliche Lösung der derzeitigen Situation. Wir verurteilen die russische Invasion in der Ukraine und sind in Gedanken bei allen, die unter den Ereignissen in der Ukraine leiden. Ich möchte betonen, dass die FIA gemeinsam mit unseren Veranstaltern in dieser Angelegenheit letzte Woche proaktiv gehandelt und entsprechend über die Formel 1, die Formel 2, das WTCR und den International Drifting Cup kommuniziert hat. Eine aktualisierte Version der verschiedenen internationalen FIA-Kalender wird dem WMSC-Meeting in Bahrain zur Genehmigung vorgelegt werden.“

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Internationalen Olympischen Komitees genehmigten die Ratsmitglieder die folgenden Entscheidungen, die mit sofortiger Wirkung umgesetzt werden:

Wettbewerbe, die auf dem Territorium von Russland und Weißrussland organisiert werden:

*Bis auf Weiteres keine internationalen/zonalen Wettbewerbe in Russland und Belarus
*Bis auf weiteres dürfen bei internationalen/zonalen Wettbewerben keine Flaggen/Symbole oder Hymnen von Russland/Weißrussland verwendet werden.

Fahrer, Teilnehmer und Offizielle

*Keine Teilnahme russischer/weißrussischer Nationalmannschaften an internationalen/zonalen Wettbewerben (z. B. FIA Motorsport Games), bis auf Weiteres
*Russische/weißrussische Fahrer, einzelne Wettbewerber und Offizielle dürfen bis auf weiteres nur in ihrer neutralen Eigenschaft und unter der „FIA-Flagge“ an internationalen/zonalen Wettbewerben teilnehmen, sofern sie sich ausdrücklich zur Einhaltung der FIA-Grundsätze des Friedens und der politischen Neutralität verpflichten.
*Bis auf weiteres dürfen bei internationalen/zonalen Wettbewerben keine russischen/weißrussischen Nationalsymbole, Farben, Flaggen (Uniform, Ausrüstung und Fahrzeug) gezeigt oder Hymnen gespielt werden.

Gewählte Funktionäre/Kommissionsmitglieder der FIA

*Vertreter von russischen/weißrussischen FIA-Mitgliedern, die vorübergehend von ihren Rollen und Verantwortlichkeiten als gewählte Funktionäre/Kommissionsmitglieder zurücktreten (Vorbehaltlich der Genehmigung durch den Weltrat für Automobile Mobilität und Tourismus)

FIA-Zuschüsse

*Bis auf weiteres werden den russischen/weißrussischen FIA-Mitgliedern keine FIA-Zuschüsse gewährt.
Es werden keine bestehenden FIA-Zuschüsse an die russischen/weißrussischen FIA-Mitglieder ausgezahlt.

Internationaler FIA-Sportkalender

*Auf Vorschlag des Inhabers der kommerziellen F1-Rechte wird der Große Preis von Russland 2022 aus Gründen höherer Gewalt abgesagt.

Foto: FIA

Der FIA-Präsident fügte hinzu: „Ich möchte den Ratsmitgliedern für ihr schnelles Handeln bei der Entscheidung über diese Maßnahmen im Interesse des Sports und des Friedens danken. Wir sind solidarisch mit Leonid Kostyuchenko, dem Präsidenten der Federation Automobile d’Ukraine (FAU), und der gesamten FIA-Familie in diesem Land. Die heute ergriffenen Maßnahmen erkennen die Autorität der FAU in der Ukraine an und stehen auch im Einklang mit den kürzlich vom Internationalen Olympischen Komitee ausgesprochenen Empfehlungen. Wir befinden uns in aktiven Gesprächen mit unseren Mitgliedern, denen wir auch weiterhin unser Mitgefühl und unsere Unterstützung in Zeiten der Not anbieten. Wir hoffen aufrichtig auf eine friedliche Lösung für ihre unerträgliche Notlage.“

Quelle: Pressemitteilung FIA

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.