Red Bull wird in dieser Saison in die DTM zurückkehren und sich mit dem italienischen Team AF Corse zusammenschließen. Liam Lawson, Alexander Albon und Nick Cassidy werden Ferrari 488 GT3 Evo 2020 fahren, da die Serie auf GT-Sportwagen umgestellt wird.

Nach zwei Jahren Abwesenheit von der DTM wird Red Bull 2021 in die DTM zurückkehren und zwei Ferrari 488 GT3 Evo 2020 einsetzen, die vom dreimaligen Gewinner des 24-Stunden-Rennens von Le Mans, AF Corse, vorbereitet werden.

Red Bull DTM 2021 Ferrari 488 GT3 EVO
Foto: DTM-Media-Team

Seit dem Sieg bei seinem Debütrennen 2016 hat sich der 488 GT3 mit Turbomotor zu einem der erfolgreichsten Modelle in der Geschichte von Ferrari entwickelt, mit einer aktuellen Gesamt- und Klassenbilanz (bis zum 12-Stunden-Rennen am Golf im Januar) von 355 Siegen, 640 Podiumsplätzen und 91 Meisterschaften in 636 Rennen.

Amato Ferrari AF Corse
Foto: YouTube Ferrari

Zusätzlich hat das AF Corse Team neben den Siegen in Le Mans auch zahlreiche Titel in der Langstrecken-Weltmeisterschaft errungen. Teamchef und Eigentümer Amato Ferrari sagt: „Diese Herausforderung begann dank Gerhard Berger, die Idee stammt von ihm. In kurzer Zeit haben wir uns mit großem Enthusiasmus auf eine Zusammenarbeit mit Red Bull geeinigt.“

Ferrari weiter: „Wir haben nur ein Ziel: den Sieg. Wenn man bedenkt, welche Marken involviert sind, sind alle Voraussetzungen gegeben, um den Erfolg anzustreben.“

DTM 2006 Mattias Ekström and Walter Röhrl
Foto: Audi AG

Red Bull war in der DTM zuletzt mit dem zweimaligen Champion Mattias Ekström in dessen letzten Jahren in der Kategorie engagiert. Nun wird Liam Lawson (NZL) eine komplette Saison in einem Red Bull-Cockpit fahren, während sich Alexander Albon (THA) und Nick Cassidy (NZL) die Fahreraufgaben in einem Auto mit den Farben von Red Bulls Premium-Modemarke AlphaTauri teilen werden.

Red Bull DTM 2021 Ferrari 488 GT3 EVO
Foto: DTM-Media-Team

Quelle: ferrari.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.