Nachdem das Finale der sechsten Saison in Berlin nun zu Ende gegangen ist, möchten ROKiT Venturi Racing und Felipe Massa die Gelegenheit nutzen, um bekannt zu geben, dass der brasilianische Star in der siebten Saison der FIA Formel E-Weltmeisterschaft nicht mit der monegassischen Marke weitermachen wird.

Während den beiden Saisons mit dem Team schaffte Felipe fünf Auftritte in der Super Pole-Qualifikation und sicherte sich acht Top-Ten-Platzierungen in Rennen – einschließlich eines denkwürdigen Podiumsplatzes beim Heim-E-Prix des Teams in Monaco in der fünften Saison – und sammelte dabei insgesamt 39 Meisterschaftspunkte.

PARQUE O'HIGGINS CIRCUIT, CHILE - JANUARY 18: Felipe Massa (BRA), Venturi meets fans during the Santiago E-prix at Parque O'Higgins Circuit on January 18, 2020 in Parque O'Higgins Circuit, Chile.
Foto: ROKiT Venturi Racing / LAT Images

Felipe Massa: „Ein Team zu verlassen, ist nie eine leichte Entscheidung. Wir haben einige gute Erinnerungen zusammen und es hat mir die Gelegenheit gegeben, etwas ganz anderes zu lernen als das, was ich gewohnt bin, also möchte ich zunächst [Venturi-Präsident] Gildo [Pastor] und [Teamchefin] Susie [Wolff] für ihr Vertrauen in mich danken. Es war mir eine Ehre, Teil des einzigen Motorsportteams aus dem Fürstentum zu sein und sie beim E-Prix von Monaco auf dem Podium zu vertreten, war für mich ein absolutes Highlight. Die letzten beiden Saisons waren eine große Lernkurve für uns alle, leider haben wir aus verschiedenen Gründen nicht ganz das erreicht, was wir uns erhofft hatten. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht, ich wünsche der Mannschaft für die Zukunft nur das Allerbeste. Ich freue mich darauf, zu gegebener Zeit meine Pläne für die Zukunft bekannt zu geben.“

Susie Wolff, Leiterin des ROKiT Venturi Racing Teams: „Felipe hat der Mannschaft viel gebracht. Jemanden mit seinem Profil, seinem Kaliber und seiner Erfahrung zu haben, war eine große Hilfe, um die Mannschaft voranzubringen. Ich habe großen Respekt vor Felipe. Es war eine Freude, wieder mit ihm zu arbeiten, und ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.“

Quelle: Pressemitteilung ROKiT Venturi Racing

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.