FastR hat heute die neueste Stufe ihres bekannten Bentley Continental GT3 enthüllt. Das Auto, das ursprünglich von Luke Clayton in der britischen Time-Attack-Serie eingesetzt wurde, deren Titelsponsor FastR ist, wurde in den letzten 18 Monaten entwickelt.

Der Continental GT3, der normalerweise von Roger Clark Motorsport in Großbritannien vorbereitet und eingesetzt wird, wurde einer drastischen Operation unterzogen, um später in diesem Jahr den gefürchteten Pikes Peak in Angriff zu nehmen. Der Wagen läuft noch mit dem Originalmotor, wenn auch stark modifiziert, und wird mit erneuerbarem Kraftstoff betrieben.

FastR Bentley Continental GT3 Pikes Peak 2021
Foto: FastR / Matt Woods

Für das Bentley-Team ist der Pikes Peak kein Fremdwort: Der Continental GT hält den Rekord für das schnellste Serienfahrzeug und der Bentayga den Rekord für das schnellste SUV. Während der ersten Tests brach der FastR Continental inoffiziell den Rundenrekord auf dem Anglesey Circuit in Wales, obwohl er mit reduziertem Ladedruck und mit weniger als 100 % Geschwindigkeit fuhr.

Bentley und FastR werden gemeinsam mit Rhys Millen, einem früheren mehrfachen Pikes-Peak-Rekordhalter, bei der 99. Auflage des Events, die im Juni dieses Jahres stattfinden wird, den Pikes-Peak-Rekord in der Klasse 1 versuchen.

FastR Bentley Continental GT3 Pikes Peak 2021
Foto: FastR / Matt Woods

Luke Clayton, FastR: „Es ist großartig, endlich über dieses erstaunliche Projekt sprechen zu können, an dem wir beteiligt waren. Der Continental GT3 in der Standardform ist ein Biest, aber er wurde in ein Monster verwandelt. Ich freue mich riesig darauf, das Auto in den Händen von Rhys zu sehen, der ein spektakulär talentierter Fahrer ist, und bin gespannt darauf, nach Colorado Springs zu fahren, um zu sehen, was es kann. Da es sich um ein Projekt handelt, das vom Bentley-Motorsportprogramm geleitet wird, ist es eine unglaublich demütigende Sache, Teil davon zu sein. Großer Respekt und Dank an alle bei Roger Clark Motorsport, auf dass wir noch mehr Erinnerungen schaffen!“

Quelle: FastR Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.