Nach einer Nachtschicht von Samstag auf Sonntag wurde Falken beim dritten Rennen der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) am vergangenen Wochenende mit einer doppelten Zielankunft belohnt. Platz 14 für Matteo Cairoli und Peter Dumbreck im #4 Porsche 911 GT3 R, direkt gefolgt von Thomas Preining und Christian Engelhart in der #3 beim Double Header auf der Nürburgring-Nordschleife.

Dass der Porsche mit der #3 überhaupt am Start stehen konnte, ist auf eine beeindruckende Mannschaftsleistung der Falken Mechaniker zurückzuführen.

Falken Porsche 911 GT3 R NLS 2020
Foto: L. Rodrigues

Am Samstag – dem ersten von erstmals zwei ausgetragenen NLS-Wertungsläufen an einem Wochenende – musste zur Halbzeit des Rennens im Heckbereich ein Feuer gelöscht werden, welches erheblichen Schaden verursachte. Die Mechaniker tauschten über Nacht in einer starken Teamleistung alle beschädigten Teile inkl. dem Motor aus und wurden dafür belohnt.

Thomas Preining, Young Professional von Porsche, und Christian Engelhart stellten den problemlos laufenden 911er auf den 25. Startplatz, obwohl das Duo keine freie Qualifikationsrunde erwischte. Ähnlich erging es der #4 mit Neuzugang Matteo Cairoli und Falken-Urgestein Peter Dumbreck, die sich für den 23. Startplatz qualifizierten.

Wie tags zuvor setzte das Porsche-Duo im markanten Türkisblau zu einer sehenswerten Aufholjagd an und überzeugte einmal mehr mit schnellen Rundenzeiten und einer fehlerfreien Performance. Dabei konnte das Team wichtige Daten sammeln, um das Setup der Fahrzeuge weiter zu optimieren.

Nach vier Stunden Renndistanz überquerten Cairoli / Dumbreck auf der 14. Position und als drittschnellster Porsche die Ziellinie, gefolgt von Preining / Engelhart.

Weiter geht es am 1. August mit dem 43. RCM DMV Grenzlandrennen. Das vierte Saisonrennen der NLS führt wie gewohnt über eine Distanz von vier Stunden.

Quelle: Pressemitteilung Falken Motorsports

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.