Am kommenden Samstag bestreitet BLACK FALCON das erste SimRacing-Rennen seiner Teamgeschichte. Beim zweiten Lauf zur DNLS (Digitale Nürburgring Langstrecken-Serie) setzt BLACK FALCON drei Fahrzeuge mit einer bunten Mischung aus realen Rennfahrern und Sim-Racing Profis ein.

Das 3-stündige digitale Langstreckenrennen führt über die mittels Laserscan-Technologie millimetergenau in die Simulation übertragene NLS- (vormals VLN-) Variante aus GP-Sprintstrecke und Nordschleife. Genauso realitätsnah wie die Strecke ist der digitale Auftritt des Teams: BLACK FALCON startet mit einem Mercedes-AMG GT3, einem Porsche 991 GT3 Cup und einem Porsche Cayman GT4. Die Fahrzeuge gehen dabei in den originalen, für 2020 vorgesehenen Designs an den Start, somit kommen sämtliche BLACK FALCON-Partner auch auf den Fahrzeugen der digitalen NLS zur Geltung.

„Mit der digitalen NLS möchten wir den BLACK FALCON-Fahrern und -Partnern in der aktuellen Situation eine Möglichkeit bieten, weiterhin gemeinsam und erfolgreich Rennsport zu betreiben“, erklärt Timo Frings, Leiter Customer Racing bei BLACK FALCON. „Mit der DNLS stellt uns der Veranstalter eine interessante Plattform zur Verfügung, die dank Livestream, der Online-Reichweite und den authentischen Streckensprechern eine ideale Basis für unseren Einstieg in den digitalen Rennsport darstellt.“

Sean Paul Breslin, Teamchef BLACK FALCON GT Racing, ergänzt: „Natürlich ist uns bewusst, dass wir in der DNLS auf professionelle SimRacing-Teams treffen, die in der Regel auch den Sieg unter sich ausmachen. Wir haben uns jedoch bewusst für eine Mischung aus BLACK FALCON-Fahrern und Sim-Racing Profis entschieden, um den realen Rennsport optimal mit der digitalen Welt zu verknüpfen. Wir sind sehr gespannt, wie unsere Lernkurve verlaufen wird.“

Den AM SOLUTIONS-AMG GT3 in der Top-Klasse SP9 teilen sich drei echte, SimRacing-erfahrene Rennprofis: Nico Bastian (DEU), Dirk Müller (DEU) und Daniel Morad (CAN). In der Klasse CUP 2 startet mit Carlos Rivas (LUX) der amtierende Amateurchampion des Porsche Carrera Cup Deutschland gemeinsam mit SimRacing-Profi Patrick Schillikovski (DEU) auf dem IDENTICA-Porsche 991 GT3 Cup. In der Klasse CUP 3 treten die NLS-Stammfahrer Alexander Akimenkov (RUS), Vasilii Selivanov (RUS) gemeinsam mit Sim-Racer Oliver Beyer (DEU) im TEXTAR-Porsche Cayman GT4 an.

Black Falcon Digitale Nürburgring Langstrecken-Serie 2020
Foto: Black Falcon

Die DNLS kann am kommenden Samstag, dem 04.04.2020, auf der offiziellen NLS-Webseite im Livestream verfolgt werden. Die bekannten NLS-Streckensprecher führen hierbei durch das Programm, der Rennstart erfolgt um 13 Uhr.

Zeitplan DNLS Lauf 2

Samstag, 04.04.2020
09:00 – Training
12:10 – Qualifikation mit Livestream
13:00 – Rennen nit Livestream

Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=U7CUL65NeWQ

Quelle: Pressemitteilung Black-Falcon

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.