Mit dem ersten DTM-Sieg für Maximilian Götz auf dem #4 Mercedes-AMG GT3 auf dem Lausitzring hat sich das Mercedes-AMG Team HRT mit einem Paukenschlag in der Meisterschaft zurückgemeldet.

Nach einem schwierigen Auftakt in das zweite Rennwochenende der DTM-Saison mit dem Ausfall beider Fahrzeuge am Samstag gelang dem Team heute ein beeindruckendes Comeback. Auf dem Kurs in der Lausitz, auf dem zum ersten Mal die Steilkurve in das Streckenlayout integriert wurde, brachte der schnellste Boxenstopp des Rennens Maximilian Götz in Richtung Siegerstrasse. Teamkollege Vincent Abril beendete das Rennen auf Rang 14

Foto: HRT Haupt Racing Team

-Sieg für Maximilian Götz im zweiten DTM-Rennen in der Lausitz
-Vincent Abril wird 14.
-Insgesamt 46 Punkte für die Teamwertung geholt

Für das Qualifying am Morgen hatte die Pitcrew von Maximilian Götz ihrem Fahrer einen bestens präparierten Mercedes-AMG GT3 in den markanten Farben von Teamsponsor BWT hingestellt, mit dem der Franke (Uffenheim) am Ende den dritten Startplatz eroberte. Kurz nach dem Rennstart musste er zunächst zwei Konkurrenten vorbeiziehen lassen. Beim obligatorischen Boxenstopp zeigte die Crew dann perfektes Teamwork und fertigte Maximilian Götz am schnellsten ab.

Als der bis dahin führende Kelvin van der Linde im weiteren Verlauf ein technisches Problem mit seinem Auto hatte, war Maximilian Götz zur Stelle, übernahm die Führung und brachte Platz 1 mit 4,675 Sekunden souverän ins Ziel.

Foto: HRT Haupt Racing Team

Vincent Abril, mit dem gelb-blauen Bilstein Mercedes-AMG GT3 von Platz 11 gestartet, steckte das gesamte Rennen über im Mittelfeld fest und erreichte am Ende Rang 14.

Der nächste DTM-Stopp für das Haupt Racing Team ist bereits in zwei Wochen im belgischen Zolder. Zuvor steht am kommenden Wochenende mit den 24 Stunden von Spa das Saison-Highlight der GT World Challenge für das Team aus Meuspath auf dem Programm.

Foto: Gruppe C Photography

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT #4: “Ich bin sehr happy, es war sehr emotional im Auto. Der erste DTM-Sieg ist immer was Besonderes, ich habe ihn schon lange erhofft. Dass es heute geklappt hat ist umso schöner, noch dazu der erste Sieg für das Haupt Racing Team in der DTM, das ist ein toller Abschluss des Wochenendes. Gestern war´s nicht ganz so gut, aber der Sieg macht alles wett, was wir gestern nicht geschafft haben. Jetzt werden wir mit dem Team feiern, dass wir wieder dabei sind und werden hoffentlich auch beim nächsten Rennen wieder Punkte gewinnen.“

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT #5: „Zunächst einmal muss ich dem Team für den ersten Sieg gratulieren, das war wohlverdient und ich freue mich für Max. Für mich lief es weniger glücklich. Ich hatte das ganze Wochenende das Gefühl, dass das Potenzial da war, um konkurrenzfähig zu sein, aber es hat nicht geklappt dies umzusetzen. Ich bin mir sicher, dass wir herausfinden werden, woran es gelegen hat. Es war ein sehr hartes mentales Rennen für mich – aber wir werden uns wieder aufrappeln. Ich hoffe nun auf ein starkes 24-Stunden-Rennen in Spa, bevor wir zum nächsten DTM-Lauf nach Zolder fahren.“

Sean Paul Breslin, Teamchef Mercedes-AMG Team HRT: “Nach den verkorksten Rennen am Samstag, bei dem keines der beiden Autos ins Ziel kam, war das heutige Ergebnis eine echte Belohung für die harte Arbeit des Teams. Durch die drittschnellste Zeit in der heutigen Qualifikation waren wir in der Lage um die Spitze zu kämpfen und letztendlich zu gewinnen. Das ist ein wirklich toller Turnaround für das Team.“

Ulrich Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team GmbH: „Es war eine tolle Steigerung und ein super Abschluss fürs ganze Team! Zuerst lief es überhaupt nicht nach Plan, nachdem gestern beide Autos ausgefallen sind. Bereits im heutigen Qualifying konnten wir den Aufwärtstrend erkennen. Max hat ein starkes fehlerfreies Rennen gefahren und die Pitstop Crew hat heute super gearbeitet. Der schnellste Stopp im ganzen Feld war die Basis, um sich zu positionieren. Natürlich war heute auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite. Jetzt geht es weiter in die nächsten Rennen und das ist eine tolle Motivation. Wir werden hart arbeiten, um das bald zu wiederholen. Das Team hat sich den ersten Sieg absolut verdient!“

Quelle: Pressemitteilung HRT Haupt Racing Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.