Der Knoten ist endlich geplatzt. Beim Heimspiel des Mercedes-AMG Team GetSpeed auf dem Nürburgring fuhr Arjun Maini seine ersten Punkte ein. Damit ist der 23-Jährige der erste Fahrer aus Indien, dem dies gelungen ist.

Foto: Gruppe C Photography

Von Position zwölf aus gestartet, lieferte Maini im Mercedes-AMG GT3 eine fehlerfreie Vorstellung ab. Bereits beim Start machte er entscheidende Positionen gut, setzte sich im Rennen stark gegen erfahrenere GT3-Piloten durch, absolvierte zum richtigen Zeitpunkt einen sehr guten Boxenstopp und überquerte schließlich nach rund einstündiger Renndistanz (40 Runden) auf Rang zehn die Ziellinie. Weil ein vor ihm platzierter Fahrer Gaststarter war, erhält Maini die zwei Punkte für Platz neun.

Rennen zwei der DTM auf dem Nürburgring startet am Sonntag um 13:30 Uhr. Die Positionen in der Startaufstellung werden zuvor im Qualifying um 10:15 Uhr ausgefahren.

Stimmen nach dem Rennen

Foto: Gruppe C Photography

Arjun Maini: „Ich konnte die ersten Punkte einfahren und bin darüber sehr glücklich. Aber es ist noch Luft nach oben. Ich habe im Qualifying einen Fehler gemacht, der mich einige Positionen in der Startaufstellung gekostet hat. In der DTM geht es bekanntermaßen sehr, sehr eng zu. Auch am Setup werden wir noch kleine Veränderungen vornehmen und ich hoffe, dass es dann morgen noch besser läuft als heute.“

Adam Osieka: „Wir sind superhappy. Nach drei schwierigen Veranstaltungen mit teils herben Rückschlägen konnte Arjun bei unserem Heimspiel auf dem Nürburgring endlich die ersten Punkte einfahren. Vor allem im Rennen hat er starke Leistungen gezeigt und sich gegen zum Teil deutlich erfahrenere GT3-Piloten im direkten Zweikampf durchgesetzt. Wir haben jetzt unser Minimalziel für die Saison 2021 erreicht. Trotzdem ruhen wir uns nicht auf den Lorbeeren aus, sondern werden morgen erneut voll angreifen. Ich bin davon überzeugt, da geht noch mehr.“

Quelle: Pressemitteilung GetSpeed

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.