Auch im Jahr 2020 blickt die Mannschaft Car Collection Motorsport von Teamchef Peter Schmidt auf einen vollen Rennkalender. Das Team wird in insgesamt 4 Rennserien an den Start gehen. Hierfür greift man auf insgesamt sechs Audi R8 LMS GT3 zurück. Nähere Details zum Programm wurden nun bekannt gegeben.

Peter Schmidt: „Unser Rennkalender entspricht nahezu dem Programm aus dem Jahr 2019. Hinzu kommen noch Einzelrennen wie das ADAC Total 24H Rennen am Nürburgring. Wir freuen uns aber sehr, nachdem wir in der vergangenen Saison die Betreuung der Fahrzeuge von Elia Erhart und Florian Spengler übernommen haben, dass wir uns bereits im vergangenen Jahr für eine erneute Zusammenarbeit für die kommenden zwei Jahre einigen konnten.“

Die Partnerschaft mit dem Team EFP by TECE wurde für die kommenden zwei Jahre verlängert und somit startet man auch in 2020 unter der Bewerbung „EFP Car Collection by TECE“ im ADAC GT Masters. Die Fahrerbesatzungen bleiben nahezu unverändert. Mit der Startnummer 11 gehen wieder Elia Erhart und der Audi Sport customer racing Fahrer Pierre Kaffer ins Rennen. Für Florian Spengler auf dem Audi R8 LMS GT3 #12 gibt es einen neuen Teamkollegen. Er teilt sich das Cockpit mit dem Audi Sport customer racing Fahrer Markus Winkelhock, der bei den 24H Dubai im Januar bereits Platz 2 mit seinem neuen Team einfahren konnte. Weitere Informationen und News erhält man ab sofort auf dem neuen YouTube-Kanal unter EFP Racing.

Beim ADAC Total 24H Rennen am Nürburgring setzt die Mannschaft aus dem Rheingau mindestens zwei Audi R8 LMS GT3 ein. Das Fahrzeug mit der #11 teilen sich hierbei Elia Erhart, Florian Spengler, Pierre Kaffer und Simon Reicher. Die Besatzung für das Schwesterfahrzeug wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Die zweite Serie im Programm ist wieder einmal die 24H GT Series des niederländischen Veranstalters Creventic. Ein Fahrzeug ist, wie in den vergangenen Jahren auch, der Kirchhoff-Audi R8 LMS GT3 #34. Dr. Johannes Kirchhoff, Gustav und Max Edelhoff sowie Elmar Grimm und Ingo Vogler wechseln sich bei den verschiedenen Rennen ab. Bei den 12H Monza startet Car Collection Motorsport mit einem zweiten Fahrzeug. Michael Doppelmayr, Swen Herberger, Pierre Kaffer und Elia Erhart greifen in Italien ins Lenkrad.

In der Nürburgring Langstrecken Serie (vormals VLN) startet man die gesamte Saison mit einem Audi R8 LMS GT3 in der PRO-Klasse. Bei den Läufen 2 und 3 kommt mindestens ein Fahrzeug hinzu. Die Fahrer hierbei sind ebenfalls Elia Erhart, Florian Spengler, Pierre Kaffer und Simon Reicher, die das Rennen als Vorbereitung für das Saisonhighlight nutzen.

Last but not least teilen sich Dirg Parhofer und Isaac Tutumlu Lopez, wie auch im letzten Jahr, einen Audi R8 LMS GT3 im neu benannten GTC Race (vormals DMV GTC). Im Rahmen der DTM geht man in den beiden 30-minütigen Sprintrennen sowie dem Goodyear60 an den Start.

Quelle: cc-motorsport.com

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.