Verstörende und unsportliche Szenen boten sich gestern, Sonntag den 04. Oktober 2020 bei der Karting KZ World Championship in Lonato. Im Internet kursieren Videos, in denen Luca Corberi erst am Streckenrand der Kart-Bahn mit einer Frontschürze in der Hand wartet und diese dann vor einem Gegner auf die Strecke wirft. Doch nicht genug, ein weiteres Video zeigt wie er im Boxenbereich auf einen Teilnehmer losgeht.

Eine Videoversion findet ihr hier:

Heute meldet sich die FIA zu dem Vorfall:

ERKLÄRUNG DER FIA ZUR KZ-WELTMEISTERSCHAFT IM LONATO

FIA Cart Lonato
Foto: FIA Facebook Kanal

05.10.20
Die FIA und der ACI sind zutiefst besorgt über die beunruhigenden Ereignisse, die sich gestern während der FIA Karting KZ-Weltmeisterschaft in Lonato (Italien) ereignet haben und an denen Fahrer, Teammitglieder und Streckenposten beteiligt waren. Die FIA hat eine sofortige Untersuchung der Vorfälle eingeleitet.

Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards

Ein Kommentar zu “Erklärung der FIA zum Vorfall mit Luca Corberi bei der Karting KZ World Championship in Lonato

  1. Mal ein paar Gedanken zu dem „Event“ und zum Menschen allgemein

    Warum konnte Luca Corberi überhaupt an der Strecke stehen ? Die Rennleitung muss das Renngeschehen im Blick haben oder ? Im Grunde muss man bei den Verantwortlichen anfangen den Fall aufzuarbeiten. Da sollte der Rennleiter mal erklären warum das Rennen nicht mit der Roten Flagge beendet wurde. Gerade nach dem Wurf mit dem Teil. Was wenn bei sowas ein Stein oder Metalteil zum einsatz kommt ?

    Zu dem Thema Vorbilder sehen Sie sich doch mal bitte die Stelle im Film „Senna der Film an“ 50min33sec. vielleicht ist Luca Corberi nur ein Prost Fan oder Michael Schumacher Fan „GP Belgien SPA Schumacher vs Couldhart“ ach ja alles wohl lange her was ? Wie wäre es dann mit Verstappen vs Ocon in Brasilien also Sao Paolo um genau zu sein….. Die Liste ist ja noch viel länger. Es gibt wenige die Top sind und das nicht nur beim fahren sonder auch charakterlich. Über Juan Manuel Fangio wurde gesagt dass er immer ein Gentleman war der niemals etwas unfaires getan hat. Es taugt nicht jeder zum Stirling Moss. Vielleicht ist es genau DASS was einen Champion von einer Legende unterscheidet. Hill und Schumacher 1994 in Adelaide , Schumacher und Villeneuve 1997 in Jerez oder auch das Parken in Monaco…. Es kommt nicht darauf an wie viele Titel du gewinnst und ich habe in meinem Sport von der Jugend an jede Menge Meisterschaften und Pokale gewonnen. Keine meiner Medallien, Pokale und Meisterschaften macht mich zu einem besseren Menschen ! Doch genau das ist der Punkt. Wenn ich den Menschen nicht in die Auslage stellen kann was dann ? Für mich ist Stirling Moss eine Legende genau wie Juan Manuel Fangio und Walter Röhrl.

    Senna , Prost oder auch Schumacher das sind „nur“ Champions. Also sehr begabte Menschen die Titel und Meisterschaften gewonnen haben aber denen der Charakter zur Legende fehlt.

    Mag dieser Luca Corberi auch über das Maß hinaus geschossen sein so befindet er sich doch in erlesener Gesellschaft ( siehe oben ). Auch wenn er „nur“ in der Kart WM an den Start geht bzw. ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.