Bei ihrem ersten Versuch, die 12h von Sebring zu bestreiten, erreichte Era Motorsport am Samstag bei der IMSA WeatherTech SportsCar Championship den zweiten Platz. Der Oreca mit der Startnummer 18 von Kyle Tilley, Dwight Merriman und Ryan Dalziel startete als Dritter und hielt zwölf Stunden lang durch, um sich den begehrten Podiumsplatz zu sichern – zwei Monate nach seinem Sieg bei den Rolex 24 in Daytona.

Dwight Merriman Era Motorsport IMSA 12h Sebring 2021
Foto: Era Motorsport

Nach einem seiner bisher besten Läufe legte Dwight Merriman am Freitagnachmittag ein beeindruckendes Qualifying hin, das dem Team den dritten Startplatz für das große Rennen am Samstag bescherte. Getreu ihrer üblichen Form bot der Sebring International Raceway im Laufe der zwölf Stunden ein Rennen voller Aufregung, Unheil und unglaublichem Rennsport. Eine Reihe von schlecht getimten Vollbremsungen unterbrachen die Strategie des Teams und ließen den blauen Oreca schließlich eine Runde zurückfallen, obwohl er immer noch auf Platz zwei lag. Das Team gab nie auf und arbeitete konsequent daran, die Position zu halten, in der Hoffnung, dass eine weitere Verwarnung die nötige Überholmöglichkeit bieten würde, um wieder in die Führungsrunde zu kommen. Tatsächlich brachte ein weiterer Zwischenfall die Nr. 18 weniger als 30 Minuten vor Schluss wieder in die Führungsrunde zurück und es kam zu einem kurzen 20-Minuten-Sprint bis zur Zielflagge. Trotz der Anstrengung kam das Team als Zweiter ins Ziel und sicherte sich damit ein starkes Podiumsergebnis in einem aufreibenden Rennen und wertvolle Punkte für die Meisterschaft.

Era Motorsport Podium 12h Sebring IMSA 2021
Foto: Era Motorsport

Der zweite Platz markiert das Ende der Siegesserie des Teams im Jahr 2021, das bis zum vergangenen Wochenende fünf Klassensiege errungen hatte. Doch mit dem Podiumsergebnis steht das Team nun auf Platz zwei in der Gesamtwertung der IMSA WeatherTech Sports Car Championship LMP2 sowie im Michelin Endurance Cup. Als nächstes reist das Team am 12. und 13. April zu einem Test der European Le Mans Series nach Barcelona, bevor es am 17. und 18. April beim Saisonauftakt, den 4 Stunden von Barcelona, antritt.

Era Motorsport IMSA 2021 12h Sebring
Foto: Era Motorsport

Kyle Tilley: „Wenn man uns zu Beginn des Rennens gesagt hätte, dass wir Zweiter werden, wären wir wahrscheinlich ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis, aber wenn man jetzt sieht, was für eine starke Leistung wir gezeigt haben und wie nah wir am Ende am ersten Platz dran waren, ist es schwer, komplett zufrieden zu sein. Wir wollten an diesem Wochenende unbedingt unseren sechsten Sieg in Folge einfahren, und es wäre schön gewesen, das Double aus Daytona und Sebring zu gewinnen. Am Ende kam es darauf an. Wir werden nach Hause fahren, nachdenken und sehen, was wir beim nächsten Mal besser machen können. Auf nach Barcelona.“

Dwight Merriman: „Obwohl alle ein wenig enttäuscht sind, dass wir heute nicht unseren sechsten Sieg in sechs Rennen eingefahren haben, bin ich dennoch sehr stolz auf unseren zweiten Platz bei unserem ersten Zwölf-Stunden-Rennen in Sebring. Diese Strecke ist legendär, und das Rennen ist unglaublich anspruchsvoll.“

Ryan Dalziel: „Das war definitiv ein spannendes Rennen. Natürlich will jeder gewinnen, aber wenn man bedenkt, wo wir ein paar Stunden vor Schluss lagen, ist der zweite Platz doch ein wenig enttäuschend. Wir wurden einfach von ein paar schlechten Gelbphasen erwischt, die uns eine Runde zurückwarfen. Am Ende haben wir einen Glücksbringer bekommen, der uns wieder in die Führungsrunde gebracht hat. Es waren aufregende letzte 30 Minuten. Das 52er Auto hatte das ganze Rennen über die Beine auf uns, also ist es ein persönlicher Sieg für uns, so nah dran zu sein, wie wir es waren.“

Quelle: Pressemitteilung Era Motorsport

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.