Nach einer erfolgreichen ersten Saison, in der es im vergangenen Jahr zwei Rennsiege erringen konnte, wird das Schweizer Team Emil Frey Racing 2021 erneut Lamborghini Squadra Corse in der GT World Challenge Europe vertreten und einen dritten Lamborghini Huracán GT3 Evo für eine volle Saison einsetzen.

Die Lamborghini Werksfahrer Albert Costa und Giacomo Altoè bleiben dem Team für 2021 erhalten, ebenso wie Norbert Siedler. Costa und Siedler werden die Sprint Cup Rennen gemeinsam bestreiten, während Altoè im #163 Lamborghini Huracán GT3 Evo an den Einsätzen im Endurance Cup teilnehmen wird.

Siedler wechselt in die #163 nach einer Saison an der Seite von Mikaël Grenier im Auto mit der #14, das 2021 in der Silver-Cup-Kategorie mit einem komplett schweizerischen Aufgebot von Ricardo Feller, Alex Fontana und Rolf Ineichen antreten wird. Nachdem Feller in den letzten Läufen der Endurance Cup-Saison 2020 beeindruckte, wird er in diesem Jahr die komplette Sprint- und Endurance-Kampagne mit Fontana bestreiten, während der erfahrene Ineichen für die Endurance-Läufe hinzukommt.

Im dritten Auto sitzen drei Neuzugänge bei Emil Frey Racing, darunter zwei GT-Neulinge. Williams-Formel-1-Team-Reservepilot Jack Aitken gibt in dieser Saison sein GT-Renndebüt und wird bei den Sprint-Cup-Rennen im Huracán mit der Startnummer 114 von seinem Einsitzer-Kollegen Konsta Lappalainen unterstützt. Der Franzose Arthur Rougier, der im vergangenen Jahr eine Teilkampagne der GT World Challenge Europe in einem Audi fuhr, wird die Rennen des Endurance Cups bestreiten.

Lorenz Frey-Hilti, Teamchef: „Das späte Saisonende 2020 aufgrund des Coronavirus führte zu einer kürzeren Winterpause für uns. Die Mechaniker haben umfangreiche Wartungsarbeiten an den Autos und unserer gesamten Ausrüstung durchgeführt, während die Ingenieure die Telemetriedaten und Onboard-Aufnahmen analysiert haben, um die Strategie zu verbessern und die Prozesse zu optimieren. Ich bin sehr aufgeregt und optimistisch, dass wir unsere Partnerschaft mit einem dritten Auto fortsetzen und stärken können. Das Niveau der Expertise ist extrem hoch, besonders in dieser Königsklasse der GT3. Gewinnen ist hier nur eine Frage von Sekunden. Deshalb schätzen wir den professionellen und aktiven Austausch mit Lamborghini Squadra Corse sehr. Wir sind ein gut eingespieltes Team, das starke Ergebnisse anstrebt.“

Giorgio Sanna, Head of Motorsport bei Automobili Lamborghini, fügte hinzu: „Als Lamborghini Squadra Corse freuen wir uns, Emil Frey Racing in der kommenden Saison 2021 mit drei Fahrzeugen sowohl in der Langstrecken- als auch in der Sprint-Serie zu unterstützen. Das Team wird definitiv ein Hauptakteur sowohl in der Pro- als auch in der Silver-Klasse sein, mit einer starken Kombination aus Pro- und talentierten Silver-Fahrern, die in der Lamborghini-Familie sehr gut bekannt sind.“

Quelle: Lamborghini Squadra Corse

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.