Die Schweizer Mannschaft wird in dieser Saison zwei Pro-Crews sowie eine Silver-Cup-Mannschaft einsetzen, wobei letztere als Titelverteidiger in die Saison 2022 geht. Beständigkeit ist auch bei den Fahrern wieder ein Thema, denn unter den acht für die kommende Saison angekündigten Fahrern sind fünf Rückkehrer.

Foto: GTWCE

Als führender Vertreter von Lamborghini werden die Pro-Autos des Teams mit den Nummern 19 und 63 antreten, eine Anspielung auf das Jahr, in dem Ferruccio Lamborghini die Kultmarke gründete. Auch das Silver-Cup-Auto bleibt der Tradition treu und fährt mit der #14, die Emil Frey Racing seit seiner zweiten Endurance-Cup-Saison im Jahr 2014 verwendet.

Lamborghini Huracán GT3 EVO #63 (Franck Perera/Albert Costa Balboa) GRT Grasser Racing Team ADAC GT Masters Hockenheim 2020
Foto: L. Rodrigues

Im Auto mit der Startnummer 63 bleibt Albert Costa das Fundament der Profi-Fahrerbesetzung des Teams. Der Spanier kam 2016 zu Emil Frey Racing und war Teil der Mannschaft, die 2018 auf dem Circuit Paul Ricard den bisher einzigen Gesamtsieg im Endurance Cup errang. Zu ihm gesellt sich Jack Aitken, der ebenfalls zum Schweizer Team zurückkehrt, nachdem er 2021 sein Debüt im GT-Rennsport gegeben hat.

Foto: DTM-Media-Team / Hoch Zwei

Die #63-Crew wird durch Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti komplettiert. Der italienische Star wechselt zu Emil Frey Racing nach einer Saison mit FFF Racing, in der das Team den Rekord von drei Pole-Positions im Endurance Cup und den Sieg auf dem Nürburgring einfahren konnte. Bortolotti gilt als einer der erfahrensten GT-Fahrer im Sport und gewann 2017 für Lamborghini die Titel im Endurance Cup und in der GT World Challenge Europe.

Foto: Lamborghini Media Center

Das Schwesterauto mit der Startnummer 19 hat ebenfalls eine starke Crew. Das Werks-Ass Giacomo Altoè wird von Arthur Rougier unterstützt, der nach seiner beeindruckenden Saison 2021 in das Lamborghini-Nachwuchsprogramm aufgenommen wurde. Beide kehren zum Team zurück, während Léo Roussel zum Programm stößt, nachdem er 2021 bei der Audi-Mannschaft Saintéloc Racing war.

Für die #14 sind zwei der drei Fahrer bestätigt, die in der Silver Cup Klasse antreten werden. Mit Konsta Lappalainen kehrt ein weiterer Fahrer zurück, der 2021 an der Seite von Aitken fuhr und gegen Ende der Saison eine starke Leistung zeigte. Neu hinzugekommen ist Stuart White, der in der vergangenen Saison im CMR-Bentley-Team einige beeindruckende Leistungen gezeigt hat. Ein dritter Fahrer soll rechtzeitig zum Saisonauftakt in Imola (1.-3. April) zur Mannschaft stoßen.

„Wir danken Lamborghini und unseren Partnern für das in uns gesetzte Vertrauen und starten hoch motiviert in die neue Saison“, so Teamchef Lorenz Frey-Hilti. „Der diesjährige Fahrerkader setzt sich aus langjährigen Emil Frey Racing Fahrern, Lamborghini Werksfahrern und Neueinsteigern zusammen. Ich freue mich, dass wir erneut auf ein starkes Fahreraufgebot für alle drei Autos zählen können. Ich bin überzeugt, dass wir ein starkes Team haben und dass wir die Weichen für eine erfolgreiche Saison gestellt haben.“

Giorgio Sanna, Lamborghini-Motorsportchef, fügte hinzu: „Wir sind begeistert und motiviert, Emil Frey Racing in der kommenden Saison zu unterstützen. Emil Frey Racing ist ein erfahrenes und erfolgreiches Team, und ich bin zuversichtlich, dass sie dank der Unterstützung der Lamborghini-Werksfahrer und der GT3-Junioren in der Lage sein werden, um die Spitzenplätze zu kämpfen.“

Nach dem Auftakt in Imola geht es für den Endurance Cup 2022 zum Circuit Paul Ricard (3.-5. Juni), zu den TotalEnergies 24 Stunden von Spa (28.-31. Juli), nach Hockenheim (2.-4. September) und nach Barcelona (30. September-2. Oktober). Bevor die Rennen beginnen, finden nächste Woche auf dem Circuit Paul Ricard (7.-8. März) offizielle Tests statt.

Quelle: Pressemitteilung GT World Challenge Europe

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.