Nachdem die ADAC GT Masters Saison 2019 bereits beendet ist, debütierte Elia Erhart mit seinem Team EFP Car Collection by TECE bei der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Für den Röttenbacher ging es bei diesem Einsatz darum, erste Erfahrungswerte im GT3-Fahrzeug auf der Nürburgring Nordschleife zu sammeln. Erhart teilte sich das Cockpit mit seinem ADAC GT Masters Teamkollegen Florian Spengler und Teamchef Peter Schmidt.

„Es war schon ein fantastisches Gefühl während des freien Trainings am Freitag zum ersten Mal mit einem Audi R8 LMS GT3 auf die Nürburgring Nordschleife abzubiegen. Man hat zwar gespürt, dass das Fahrzeug leistungsmäßig etwas geringer eingestuft ist als beim ADAC GT Masters, dennoch waren die Kurvengeschwindigkeiten einfach faszinierend. Ich habe wirklich jede Runde genossen und wäre am liebsten gar nicht mehr aus dem Fahrzeug ausgestiegen“, blickt Erhart zurück.

Obwohl es für den Mittelfranken ein reiner Testeinsatz war gelang es ihm gemeinsam mit seinen beiden Teamgefährten Florian Spengler und Peter Schmidt im morgendlichen Qualifying am Samstag ein kleines Ausrufezeichen zu setzen. So erreichte man in der 90-minütigen Session einen guten 12. Startplatz im Gesamtklassement, was gleichbedeutend auch Rang drei in der PRO-AM Kategorie sein sollte.

„Das Trainingsergebnis lag deutlich oberhalb unserer eigenen Erwartungshaltung, vor allem weil wir der bestplatzierte Audi R8 LMS im Teilnehmerfeld waren. Schade, dass unser Rennen dann bereits in der ersten Runde zu Ende war und wir dort keine zusätzlichen Eindrücke mehr gewinnen konnten.“ Startfahrer Peter Schmidt war wenige Meter nach der Kurzanbindung in einen Unfall verwickelt und musste daraufhin den Audi R8 LMS abstellen.

„Wichtig ist erst einmal, dass Peter nichts Größeres passiert ist. Auf den Kamerabildern war am Bildrand nur zu erkennen, wie er sich gedreht hat und mit den anderen Fahrzeugen kollidiert ist. Wir werden in den nächsten Tagen genau analysieren, was der Auslöser für den Vorfall war bzw. wie es dazu gekommen ist. Fest steht in jedem Falle, dass das ganze Team EFP Car Collection by TECE Blut gelegt hat und wir mit absoluter Sicherheit wieder kommen werden.“

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.