So etwas gab es in der Wüstenmetropole selten. Sintflutartiger Regenschauer unterbrach den Auftakt der Rennsaison 2020 auf dem Dubai Autodrome Kurs, da es dort weder Drainage noch Kanalisation gibt.

Für Patrick Assenheimer der gemeinsam mit Maro Engel, Luca Stolz, Philip Ellis und Martin Konrad an den Start ging, war eine Runde davor schon Schluss. Philip Elis musste auf Grund eines technischen Defektes den Mercedes AMG GT3 in der Box abstellen. Die Enttäuschung war bei der gesamten Mannschaft vom Team Toksport WRT sehr groß. 10. Platz der GT3 Pro Wertung nach Abbruch.

Patrick Assenheimer: “Wirklich sehr Schade. Toksport WRT hat alles versucht ein siegfähiges Fahrzeug an den Start zu bringen, trotz Rückschlägen während der Woche. Mit der Pole von Maro waren alle zuversichtlich. Dubai bringt mir irgendwie kein Glück …”

Quelle: patrick-assenheimer.de

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.