Meister aller Klassen

Doch damit nicht genug. Die wohl prominenteste neue Kategorie der 24h Series wurde direkt aus der Eifel importiert, nachdem sie in der dortigen VLN ihren Erfolg unter Beweis gestellt hat: die Porsche Cayman GT4 Trophy by Manthey Racing. Außerdem gibt es von nun an eine zusätzliche Möglichkeit für TCE-Teams, die bisher mit älteren Tourenwagen als 2016 an den Start zu gehen: die TCR-Light. Zweikämpfe zwischen aktuellen GT3s und so außergewöhnlichen wie unbezahlbaren Klassikern wie dem Porsche 962, Jaguar XJR-12 oder Sauber C9 werden denkbar – der Gedanke allein dürfte bei vielen für eine sofortige Gänsehaut sorgen.

Neues Startnummernsystem, Verfeinerung der Balance of Performance

Ab diesem Jahr werden die Startnummern nach Klassen zusammengefasst. Das Durcheinander der Vergangenheit ist somit Geschichte, was dem Zuschauer zugute kommt, der während des Rennens den Überblick behalten möchte. So werden unter anderem die Fahrzeuge der A6 von 1 bis 99 nummeriert, die TCR von 100 – 199 und die SP2 von 200 – 299. An ein paar Ausnahmen kommt man allerdings nicht vorbei: Die Nummer 1 gehört standesgemäß dem Champion – aktuell PROsport Performance –, und die Nummer 50 wurde von Hofor Racing by Bonk Motorsport gewählt, die aktuell den Titel in der europäischen TCE halten.

Die Balance of Performance (BOP) wurde nach Lob der Teams weiter in der Richtung verfeinert, dass man nun denjenigen A6-Am und 991-Am-Teams, die ohne Pro-Fahrer und maximal mit einem Semi-Pro-Fahrer antreten, mit weiteren Möglichkeiten, Fahrzeuggewicht zu sparen sowie höheren Durchflussmengen für Benzin, entgegenkommt.

Der Zeitplan

Mo., 7. Januar 2019
09:00 – 13:00: 24H DUBAI Unofficial Exclusive Test Option
14:00 – 18:00: 24H DUBAI Unofficial Exclusive Test Option

Di., 8. Januar 2019
12:15 und 17:00: Track Walk

Mi., 9. Januar 2019
09:00 – 9:45: Rent a Car Ride (Group 1)
10:00 – 10:45: Rent a Car Ride (Group 2)
11:00 – 14:00: Unofficial Private Test 1
14:30 – 17:30: Unofficial Private Test 2
18:00: Team Manager’s Briefing – 24H DUBAI
19:00 – 22:00: Welcome Party of the Hankook 24H DUBAI incl. BBQ

Do., 10. Januar 2019
08:45: Driver’s Briefing
09:00 – 09:30: F4 UAE – Free Practice
09:45 – 10:45: 24H DUBAI – Free Practice TCE
10:55 – 11:55: 24H DUBAI – Free Practice GT
12:10 – 12:40: F4 UAE – Qualifying
13:00 – 14:00: 24H DUBAI – Free Practice all cars
14:30 – 14:55: F4 UAE – Race 1
15:15 – 16:00: 24H DUBAI – Qualifying TCE
16:15 – 17:00: 24H DUBAI – Qualifying GT
17:15: Press Conference Qualifying 24H DUBAI (GT & TCE)
17:20 – 17:45: F4 UAE – Race 2
19:00 – 20:30: 24H DUBAI – Night Practice

Fr., 11. Januar 2019
10:00 – 10:25: F4 UAE – Race 3
11:00 – 11:30: 24H DUBAI – Warming Up
13:00 – 13:25: F4 UAE – Race 4
13:45: 24H DUBAI – Start Grid
15:00: Start Hankook 24H DUBAI
20:00: Fireworks

Sa., 12. Januar 2019
15:00: 24H DUBAI – Finish Hankook 24H DUBAI

LSR-Freun.de stellt den Stream unter LSR-Freun.de TV zur Verfügung.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: