Ben Green ist Halbzeitmeister der DTM Trophy. Im siebten von 14 Saisonrennen übernahm der Brite erneut die Tabellenführung. Im BMW von FK Performance Motorsport feierte der Brite im Samstagsrennen auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg seinen dritten Saisonsieg. Damit verdrängte Green seinen Landsmann William Tregurtha von der Tabellenspitze. Der Mercedes-AMG-Pilot aus dem Team CV Performance Group fiel nach zwei Strafen auf den 21. Platz zurück und ging somit leer aus.

Foto: Malte Christians

Die Ziellinie überquerte Aston-Martin-Pilot Mike David Ortmann (PROsport Racing) nach souveräner Vorstellung als Erster. Eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe wegen mehrfacher Missachtungen der so genannten Track-Limits ließ ihn jedoch auf Position vier abrutschen.

Foto: Malte Christians

Auf das Siegertreppchen schafften es dadurch auch Greens Teamkollege Yann Zimmer aus der Schweiz sowie Markenkollege Theo Oeverhaus im BMW von Walkenhorst Motorsport. Somit verbuchte BMW einen Dreifach-Erfolg in der DTM Trophy. Schnellste Fahrerin im Feld war Lokalmatadorin Laura Kraihamer im KTM von True Racing by Reiter Engineering. Sie wurde auf Position 14 gewertet.

Tolle Zweikämpfe hinter Ortmann und Green

Mike David Ortmann setzte sich am Start gegen seinen Teamkollegen Tim Heinemann durch und fuhr danach seinen Verfolgern davon, die in der Startphase in aufregende Zweikämpfe verwickelt waren. Titelverteidiger Heinemann musste zunächst Angriffe von Green, Tregurtha und dem Schweizer Audi-Fahrer Lucas Mauron (Heide-Motorsport) abwehren. In der dritten Runde fand Green einen Weg vorbei und lag damit auf Rang zwei. Bald schloss er die Lücke zum führenden Ortmann, für einen Angriff reichte es jedoch nicht.

Foto: Malte Christians

Heinemann hingegen zog nach einigen tollen Rad-an-Rad-Duellen auch gegen Zimmer, Oeverhaus und Tregurtha den Kürzeren und lag nur noch auf Position sechs. Für die Szene des Rennens sorgte dabei BMW-Pilot Theo Oeverhaus: Der Deutsche machte sich einen Zweikampf zwischen Heinemann und Tregurtha zu Nutze und kassierte das Duo gegen Rennhalbzeit in einem Schlag. Kurz darauf lancierte Tregurtha einen Angriff gegen Oeverhaus in der letzten Kurve, doch dieser misslang und beide mussten in die Auslaufzone ausweichen. Tregurtha erhielt für dieses Manöver eine Durchfahrtsstrafe.

Danach waren die Positionen bezogen. Durch Zeitstrafen von fünf Sekunden gegen das Aston-Martin-Duo Ortmann und Heinemann wurde die Reihenfolge an der Spitze jedoch noch einmal durcheinander gewürfelt. Letztlich wurde das Duo auf den Plätzen vier und sechs gewertet. Dazwischen kam noch Moritz Löhner, Teamkollege von Green und Zimmer, als Fünfter in die Wertung.

Das zweite Rennen der DTM Trophy auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg startet am Sonntag um 15:10 Uhr. Das Rennen wird live im Streaming-Portal DTM Grid übertragen. Eine Aufzeichnung des Laufs strahlt der Pay-TV-Sender SPORT1+ ab 17:00 Uhr aus.

Quelle: Pressemitteilung DTM-Media-Team

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.