Das BLACK FALCON Team TEXTAR erzielte im Porsche Carrera Cup Deutschland, der am vergangenen Wochenende die Saisonrennen 11 und 12 im italienischen Monza austrug, drei Klassensiege. Bereits an diesem Wochenende geht es mit Vollgas weiter: Im Rahmen des ADAC GT Masters Gastspiels auf dem Sachsenring steht für BLACK FALCON nicht nur die vorletzte Saisonstation des Carrera Cups auf dem Programm, sondern auch die Saisonrennen sieben und acht der ADAC GT4 Germany.

Rückblick: BLACK FALCON beim sechsten Event des Porsche Carrera Cup Deutschland in Monza

Foto: Black Falcon

Für Loek Hartog (#4) und Carlos Rivas (#6) stand das sechste Carrera-Cup-Event der Saison auf dem Programm. Nach der Absage der Veranstaltung auf dem Nürburgring besuchte der Deutsche Carrera Cup am vergangenen Wochenende ersatzweise erneut den „Temple of Speed“ im italienischen Monza.

Foto: Black Falcon

Am Samstag glänzte Loek Hartog mit einem starken Auftritt. Der 18-Jährige nahm das Rennen von Rang neun in Angriff und kämpfte sich im Rennverlauf bis auf Position sechs nach vorne. Dabei überholte er unter anderem Konkurrenten im Kampf um den Klassensieg in der Rookie-Wertung, die er schließlich zum fünften Mal in dieser Saison für sich entschied. Carlos Rivas sicherte sich zeitgleich den achten Saisonsieg in der ProAm-Wertung.

Foto: Black Falcon

Am Sonntagmittag sorgten wechselnde Wetterbedingungen für schwierige Streckenverhältnisse und machten die Reifenwahl zu einer Lotterie. Hartog ging auf Risiko und startete auf Trockenreifen, die Strecke trocknete jedoch langsamer ab als erwartet und auch die schnellste Rennrunde des gesamten Feldes konnte Hartog kurz vor Rennende nicht mehr helfen. Der Niederländer landete am Ende auf Rang fünf in der Rookie-Wertung und Position 13 im Gesamtklassement.

Foto: Black Falcon

Rivas hingegen startete mit Regenreifen ins Rennen und machte gleich am Start einige Positionen gut. Der Luxemburger spielte seine große Erfahrung aus und überquerte die Ziellinie auf Gesamtposition zehn und als souveräner Sieger der ProAm-Klasse – das bislang beste Saisonresultat für den zweifachen ProAm-Champion.

Vorschau: Porsche Carrera Cup Deutschland & ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring

Foto: Black Falcon

Nach dem erfolgreichen Wochenende in Monza steht mit dem Sachsenring die nächste Highspeed-Strecke auf dem Programm. Hartog und Rivas reisen als Meisterschaftsführende in ihren jeweiligen Klassen an und möchten ihr Punktepolster weiter ausbauen.

In der ADAC GT4 Germany gehen die beiden Stammpiloten Axel Sartingen und Daniel Schwerfeld mit dem in TEXTAR-Farben gehaltenen Porsche Cayman GT4 mit der Startnummer 33. Die Routiniers starten in der Trophy-Wertung und haben nach starken Auftritten in der ersten Saisonhälfte weitere Podestplätze im Visier.

Quelle: Pressemitteilung Porsche AG

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.