Nun liegen die Karten auf dem Tisch: Nach Abschluss der Nennungsfrist für das ADAC TOTAL 24h-Rennen wurde die vorläufige Starterliste für den Höhepunkt der Nordschleifen-Saison veröffentlicht. 125 Fahrzeuge haben die Teams für den Kampf um die Krone auf der längsten, anspruchsvollsten und schönsten Rennstrecke der Welt angemeldet – und versprechen ein sportlich hochkarätiges Renngeschehen.

Scuderia Cameron Glickenhaus SCG 004C N24h Quali 2021
Foto: L. Rodrigues

35 Teams gehen alleine in den siegfähigen Klassen der GT3-Fahrzeuge und Sonderhomologationen (SP9 / SP-X) an den Start. Unter ihnen sind viele exzellent besetzte Teams, in denen zahlreiche ehemalige 24h-Sieger und Titelträger prestigeträchtiger Rennserien ebenso antreten wie erfolgshungrige Youngster. Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche engagieren sich erneut durch die Entsendung von Werksfahrern und der Unterstützung erstklassiger Kundensportteams. Dazu kommen viele weitere stark aufgestellte Einsätze, zu denen auch Teams mit Ferrari und Lamborghini sowie der spektakuläre Rennwagen der Scuderia Glickenhaus zählen. Gerade angesichts der hohen Ausgeglichenheit bei den bisherigen Nordschleifenrennen 2021 bahnt sich eine mitreißende 49. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennens an.

Vorläufige Starterliste Online

Vorläufige Starterliste Download

Trotz Corona ist das ADAC TOTAL 24h-Rennen auch im Jahr 2021 ein Gipfeltreffen der internationalen Spitzenpiloten. Den Ein- und Ausreisebestimmungen, teilweise notwendigen Quarantäne-Zeiten und allen weiteren Hürden zum Trotz reisen Piloten aus USA, Mexiko und anderen amerikanischen Staaten ebenso an, wie aus Asien: Japan, Thailand, Malaysia sind beispielsweise ebenfalls vertreten. Südafrikanische Piloten werden ebenso am Start stehen, wie Russen – die Strahlkraft des legendären Rennens ist ungebrochen.

Stark besetzte Klassen sorgen für Spannung quer durch das Feld

AVIA Sorg Rennsport N24h Quali 2021
Foto: L. Rodrigues

Tollen Sport wird es nicht nur beim Kampf um die Gesamtführung an der Spitze des Feldes geben. Das gilt etwa besonders für die gut besetzte TCR-Kategorie, in der unter anderem Hyundai werksseitig vertreten ist. Sie bilden quasi die Fortsetzung der beiden Sprintrennen der FIA WTCR am Samstag. Spannende Action versprechen aber auch viele weitere Klassen. Fast ein Dutzend Teilnehmer kommt etwa in der „Cup 3“ (Porsche Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing) zusammen, ähnlich stark besetzt ist die Klasse der „kleinen“ Turbo-Produktionswagen V2T. Die spektakulären KTM X Bow sind mit sieben Fahrzeugen vertreten, und auch ein halbes Dutzend Fahrzeuge des beliebten BMW M2 CS Racing Cups werden sich ins Geschehen stürzen.

Schon jetzt notieren: 24h-Termine 2022 und 2023 sind fixiert

Symbolbild N24h Quali 2021
Foto: L. Rodrigues

Bei der Pressekonferenz zum ADAC TOTAL 24h-Rennen 2021 konnte Rennleiter Walter Hornung bei Teams (und Fans) für terminliche Planungssicherheit in den kommenden Jahren sorgen: 2022 und 2023 wird der Nordschleifenklassiker jeweils am Himmelfahrtswochenende ausgetragen – das hat der veranstaltende ADAC Nordrhein mit den Verantwortlichen des Nürburgrings frühzeitig abgestimmt. „Die Termine weichen von den bisherigen Planungen ab“, verriet Hornung dabei. „Das hängt damit zusammen, dass wir schon einige bereits verkündete internationale Termine berücksichtigen konnten und im Sinne von Teams und Fahrern entsprechende Kollisionen vermeiden.“ Im kommenden Jahr wird das 24h-Rennen deshalb vom 26. bis 29. Mai 2022 stattfinden. Für das Folgejahr steht nun die Austragung vom 18. bis 21. Mai 2023 fest.

Quelle: 24h-Rennen.de

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.