Die GT4-Klasse in der diesjährigen Saison der Serie GTC Race wächst weiter stark an. Am Ende winkt ein kostenfreier GT3-Test und eine GT3-Saison. Mit Audi, KTM, McLaren, Mercedes und Porsche stehen fünf verschiedene Marken fest. Insgesamt können schon elf Piloten für die Förderung genannt werden, die zwischen 16 und 30 Jahre alt sind. Diese Youngster stehen im GT4-Kader.

Der GT4-Meister, GT4-Vizemeister und GT4-Junior-Sieger (16 bis 23) erhält einen GT3-Test. Ein vierter Fahrer wird, als Joker, unter allen GT4-Teilnehmern (16 bis 30) ausgewählt. Das kann ein Fahrer sein, der in der Saison unverschuldet viel Pech hatte und eigentlich mehr Punkte hätte sammeln können oder in den letzten Rennwochenenden einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. „Da sind viele Jungs dabei, die gerade erst mit dem Motorsport beginnen. Der ein oder andere wird vielleicht seine Zeit benötigen, um sich einzugewöhnen und das wollen wir unterstützen“, so Serienorganisator Ralph Monschauer.

GTC Race
Foto: GTC Race / Alexander Trienitz

Aus diesen vier GT4-Förderkandidaten wird im Herbst der GT3-Förderpilot nach dem Testtag ausgesucht, der eine kostenfreie GT3-Saison in GTC Race 2022 erhält. Momentan sind die Teams in vielen Gesprächen mit weiteren interessierten Fahrern oder kurz vor Abschluss der Beratungen. Aber noch gibt es auch freie Plätze bei den bislang eingeschriebenen Teams. Kontaktinfos weiter unten. Die Plätze sind jedoch begrenzt.

Ein vergleichbare Förderung ist momentan mindestens europaweit nicht zu finden. Die jungen Talente können sich in Ruhe auf die zukünftigen Aufgaben vorbereiten und werden im Motorsport begleitet. Eine umfangreiche Information zur GT4-Förderung findet man auf den Seiten gtc-race.de unter „Serieninfos“ oder auf Anfrage unter info@gtc-race.de. Fragen beantwortet Ralph Monschauer auch gerne unter 0170/3301919.

Vorläufige Starterliste GT4 in GTC Race

Dominique Schaak* racing one Audi R8 LMS GT4
tba racing one Audi R8 LMS GT4
Henri Jung / Tim Vogler Car Collection Audi R8 LMS GT4
tba Car Collection Audi R8 LMS GT4
Oliver Mayer* / Lukas Mayer T3 Motorsport Audi R8 LMS GT4
Rick Bouthoorn / tba razoon racing KTM X-BOW GT4
tba Dörr Motorsport McLaren 570s GT4
Denis Bulatov / tba EastSide Motorsport Mercedes-AMG GT4
tba / tba Bremotion Mercedes-AMG GT4
Louis König / Paul König Allied Racing Porsche Cayman 718 GT4
Sandro Ritz / Finn Zulauf W&S Motorsport Porsche Cayman 718 GT4
Luca Arnold W&S Motorsport Porsche Cayman 718 GT4
Kevin Rohrscheidt / tba RN Vision STS Porsche Cayman 718 GT4
*gehören nicht zum GT4-Kader

Quelle: Pressemitteilung GTC Race

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.