Nachdem der Ferrari 488 GT3 EVO von octane126, der Rennstall aus der Schweiz, beim dritten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie verunfallte fehlten dem Team wichtige Rennkilometer. Daher sollte das ADAC 24h Qualifiers nochmals zur Vorbereitung zum 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring dienen. Im Sonntagsrennen war der octane126 Pilot Simon Trummer nach zwei Rennstunden im Abschnitt Pflanzgarten mit dem Ferrari schwer verunfallt.

Einer der Marshals die ihm zur Hilfe eilten, Trummer blieb unverletzt, kollabierte am Posten und verstarb kurz darauf trotz eingeleiteter Notmaßnahmen. Das Team aus Zürich gab danach ein emotionales Statement am 10. Mai.

Screenshot octane126

Nachdem am Freitag, den 13. Mai die vorläufige Starterliste sowie die ersten Teilnehmer des Top-Qualifying bekannt wurden veröffentlicht octane126 auf den Teamkanälen in den Sozialen Netzwerken die Frage „Aufgeben oder weiter kämpfen?“

Top Qualifying N24h 2022

Weiter heißt es: „Wer weiß, was hier los ist, nachdem unser Auto bei den 24h Qualifiers am vergangenen Sonntag aus Rennen 2 katapultiert wurde? Geben wir auf oder kämpfen wir noch härter? Für das Top-Qualifying des 24h-Rennens in zwei Wochen sind wir auf jeden Fall schon qualifiziert!“

Screenshot Teilnehmerliste N24h 2022

Ob dies nun die unterschwellige Ankündigung des Rückzugs oder eines Comebacks nach den Reparaturarbeiten bedeutet darf jeder selbst interpretieren. In der Starterliste ist der Ferrari #26 mit den Piloten Trummer, Hirschi, Ludwig und Grossmann zu finden, das dürfte die Fans positiv stimmen.

Das große Jubiläumsrennen wird vom 26. bis 29. Mai ausgetragen. Auftakt ist schon am 25. Mai beim Adenauer Raceday mit der Präsentation der Rennwagen in der Stadt am Nürburgring.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.