Die Nennliste für die FIA World Endurance Championship 2021 umfasst 33 Teilnehmer aus 12 verschiedenen Ländern sowie eine Rekordzahl von Teams, die in den Kategorien LMP2 und LMGTE Am antreten.

SCG 007 Le Mans Hypercar 2021
Foto: Scuderia Cameron Glickenhaus

– Die für 2021 neue Hypercar-Kategorie sieht insgesamt fünf Teilnehmer (Toyota, Glickenhaus und Alpine)
– Stärkste LMP2-Anmeldung in der WEC-Geschichte (11 Nennungen)
– Ferrari und Porsche in der LMGTE Pro-Kategorie vertreten
– Erstmals zwei reine Frauenstaffeln in der WEC
– Größte LMGTE-Am-Klasse aller Zeiten (13 Nennungen) bietet große Vielfalt

Die 9. Saison der FIA WEC läutet mit der Einführung der Hypercar-Kategorie eine neue Ära im Langstreckensport ein. Toyota hat bereits seinen Hypercar-Herausforderer für 2021 enthüllt, Peugeot wird 2022 folgen, Porsche und Audi kurz darauf. In der Zwischenzeit sieht die Teilnehmerliste für 2021 äußerst vielversprechend aus, mit einer starken Vertretung der Hersteller, Weltklasse-Teams und einer beeindruckenden Liste von Fahrern aus der Motorsport-Bruderschaft.

Die Qualität der Nennungen in allen vier Kategorien, die sich fast zu gleichen Teilen auf Prototypen und GTEs aufteilen, wird während der gesamten Saison mit sechs Läufen für Non-Stop-Action und Unterhaltung sorgen.

Die wichtigsten Zahlen und Fakten der FIA WEC-Teilnehmerliste 2021:

– Dreiunddreißig Einträge, die 12 Nationen repräsentieren: Italien (7), Deutschland (6), Großbritannien (5), USA (4), Japan (3), Frankreich (2), Schweiz (1), Polen (1), Niederlande (1), Dänemark (1), Belgien (1), Slowakei (1)
– Fünf Nennungen in Hypercar, 11 in LMP2, vier in LMGTE Pro und 13 in LMGTE Am
– Renommierte Marken vertreten, darunter Toyota, Ferrari, Porsche, Glickenhaus und Alpine
– Mit Richard Mille Racing in der LMP2 und Iron Lynx in der LMGTE Am sind zum ersten Mal in der Geschichte der WEC zwei reine Frauen-Teams am Start
– Sechs weibliche Vollzeit-Teilnehmer sind ein Rekord an Frauen, die in einer FIA-Weltmeisterschaft antreten

Die gesamte Teilnehmerliste

Hypercar

Toyota GR10 Hybrid Hypercar 2021
Foto: Toyota Gazoo Racing

Weltmeister Toyota Gazoo Racing setzt für 2021 zwei komplett neue Toyota GR010 Hybride mit unveränderter Fahrerbesetzung ein
Glickenhaus Racing schickt nach intensiver Entwicklung seines Hypercar-Programms an der Seite von Joest Racing und Sauber zwei Glickenhaus 007 LMH an den Start
– Alpine Elf Malmut steigt mit einem Nicht-Hybrid-LMP1 (Alpine A480 Gibson) in die Top-Kategorie der WEC ein
– Die Zukunft der Königsklasse der WEC sieht äußerst positiv aus, denn Peugeot Sport wird ab 2022 teilnehmen, danach sind Porsche und Audi bestätigt

LMP2

Richard Mille Racing FIA WEC 2021 LMP2
Foto: FIA WEC

– Größtes LMP2-Feld der WEC-Geschichte mit insgesamt 11 Nennungen aus neun verschiedenen Nationen (Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Polen, Slowakei, Schweiz und USA)
– Erstmals ein reines Frauenfeld in der LMP2 mit der Startnummer 1 des Richard Mille Racing Teams, die von Tatiana Calderon, Sophia Floersch und Beitske Visser gefahren wird
– Zu den großen Namen des Motorsports, die in der LMP2-Klasse antreten werden, gehören die ehemaligen F1-Piloten Juan Pablo Montoya und Stoffel Vandoorne, der WEC-Weltmeister von 2014, Anthony Davidson, der amtierende Formel-E-Weltmeister Antonio Felix da Costa sowie der vierfache Le-Mans-Sieger Jan Magnussen. Die amtierenden LMP2- und ELMS-Champions Filipe Albuquerque und Phil Hanson kehren ebenfalls für 2021 zurück.
– Die Chassis-Hersteller Oreca und Ligier sind beide vertreten
– Vier Teams steigen von der European Le Mans Series auf die Weltbühne auf – DragonSpeed USA, Inter Europol Competition, RealTeam Racing und Richard Mille Racing Team

LMGTE Pro 

– Ferrari und Porsche liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen im LMGTE Pro Herstellerduell 
– Ferrari bleibt mit sechs Titeln der erfolgreichste GTE-Hersteller in der WEC-Geschichte 
– Porsche, GT-Weltmeister 2018/2019, kehrt mit dem Porsche 911 RSR zurück – 19 auf der Suche nach einem weiteren Titel 
– Ferrari mit der Startnummer 51 bleibt unverändert, während Daniel Serra Davide Rigon im neu nummerierten Auto mit der Nummer 52 an der Seite von Miguel Molina ersetzt 
– Der Porsche mit der Startnummer 91 bleibt unverändert, Neel Jani ersetzt Michael Christensen im Schwesterauto mit der Nummer 92

LMGTE Am

D Station Racing Aston Martin FIA WEC 2021
Foto: FIA WEC

– Rekord-Multimarken-LMGTE-Am-Feld mit 13 Teilnehmern (fünf Ferrari, fünf Porsche und drei Aston Martin) 
– Neueinsteiger Iron Lynx (Ferrari) mit zwei Autos und D’station Racing (Aston Martin) verstärken die Kategorie 
– Erstes reines Frauenteam in der LMGTE Am mit der Startnummer 85 von Iron Lynx, besetzt mit Rahel Frey, Manuela Gostner und Michelle Gatting 
– Das italienische Team Cetilar Racing wechselt von LMP2 zu LMGTE Am und Ferrari für 2021 
– Umbenennung von Gulf Racing in GR Racing 
– Rückkehr einiger bekannter Teams wie AF Corse, Dempsey-Proton Racing, Aston Martin Racing und TF Sport

Stimmen zur WEC-Startaufstellung der Saison 9: 

Pierre Fillon ACO
Foto: lemans.org

Pierre Fillon, Präsident des Automobile Club de l’Ouest: „Das Hypercar markiert einen Wendepunkt für den Langstreckensport. Diese neue Spitzenklasse ist der Beginn einer glänzenden Zukunft für diese Disziplin. Toyota, Glickenhaus und Alpine sind bereit, sich auf der Strecke spannende Kämpfe zu liefern. Trotz der heutigen widrigen Bedingungen bleibt das Starterfeld beeindruckend und unsere Meisterschaft so populär wie eh und je. Zur Freude der FIA und des ACO, die den weiblichen Nachwuchs fördern, gibt es zwei reine Frauenteams im Feld. Ein Novum! Wir sehen uns in ein paar Wochen zum Start einer Saison, die eine Sensation zu werden verspricht.“

Richard Mille, Präsident der FIA Langstrecken-Kommission: „Ich freue mich, wenn ich mir die Nennliste für diese Saison ansehe. Der FIA WEC ist es gelungen, ein starkes und vielseitiges Starterfeld anzuziehen, was angesichts des aktuellen Gesundheits- und Wirtschaftsklimas besonders beeindruckend ist. Im Laufe der Saison wird es sicherlich zahlreiche spannende Geschichten geben. Mit dem Debüt des ersten Le-Mans-Hypercars der Welt werden wir Zeuge eines Meilensteins in der Geschichte des Langstreckensports. In den LMP2- und LMGTE-Kategorien sind mehrere starke Teams am Start und wir können einen harten Wettbewerb in diesen Kategorien erwarten. Es ist auch großartig zu sehen, dass die beiden reinen Frauen-Teams, die letztes Jahr in Le Mans angetreten sind, nun in die FIA WEC aufsteigen.“

Frédéric Lequien
Foto: FIA WEC

Frédéric Lequien, CEO der FIA World Endurance Championship: „Es besteht kein Zweifel, dass die Zukunft des Langstreckensports sehr rosig aussieht und das wird durch die Stärke und Vielfalt der Teams auf der Nennliste perfekt demonstriert. Wir haben nicht nur eine brandneue Hypercar-Kategorie, die ab nächstem Jahr noch größer werden wird, sondern es ist auch sehr ermutigend, eine Rekordzahl von Teilnehmern in den Klassen LMP2 und LMGTE Am zu sehen. Die Tatsache, dass sechs Frauen am Start sind, unterstreicht die Vielfalt in unserer Meisterschaft und im Langstreckensport insgesamt. Die WEC-Saison 2021 wird definitiv eine, die man im Auge behalten sollte.“ 

Quelle: FIA-WEC

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.