Wie der VLN-Meister gestern auf seiner Facebookseite bekanntgab, wird Derscheid Motorsport zu den ersten beiden Läufen der VLN an den Start gehen.

Vor wenigen Wochen noch kochten die Emotionen bei Rolf Derscheid hoch. Grund war das neue Reglement für die Produktionswagenklassen (Auch als V-Klassen bekannt), welches Anfangs von Beginn an – nach heftigem Widerstand und Kritik aus den Reihen der betroffenen Teams und Fahrer, später dann ab dem dritten Lauf der VLN – seine Gültigkeit erfährt.

Rolf Derscheid, der Teameigner von Derscheid Motorsport, war entsprechend erzürnt, dass er vor kurzem noch mit dem Rückzug – nach 18-jähriger Teilnahme an der Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring – drohte. Jedoch ist Aufgeschoben nicht aufgehoben. Derscheid lässt in seinem Post durchblicken, dass er immernoch auf ein Einlenken seitens der Veranstalter hofft. „Das Auto ist nach dem alten Reglement soweit fertig. Die Fahrer werden wieder Rolf Derscheid, Schorle Radulovic und Michael Flehmer sein. Aller Änderungen zum Trotz, starten wir zum 1 Lauf und 2 Lauf. Wir hoffen noch auf einen konstruktiven Dialog mit dem Veranstalter und Technik Ausschuss.“ verkündet der VLN-Meister von 2014.

Mit den Worten „Sollte sich im Reglement nichts mehr tun, wird für mich nach 18 Jahren VLN schweren Herzens Schluß sein.“ schloß Derscheid seine damalige Mail an LSR-Freun.de ab. Bereits vorab äußerte er sich uns gegenüber: „Motorsport ist nur Hobby, und anstatt mich mit dem unnötigen Reglementsthema zu befassen müsste ich arbeiten um die Kohle zu verdienen damit ich mir mein Hobby leisten kann. Aber die Entscheidungen sind so falsch dass man einfach nicht still halten kann.“

Es bleibt abzuwarten, ob Derscheids Hoffnungen erfüllt werden und wir die Mannschaft auch zum dritten Lauf der VLN in der Eifel wieder antreffen. Auch ein Start beim 24h-Rennen in der Eifel steht noch nicht schwarz auf weiß in den Büchern geschrieben. Sollte Derscheid ernst machen und die Veranstalter nicht einlenken, würde der Langstreckenmeisterschaft und damit dem Rennzirkus in der Eifel ein echtes Original verloren gehen. Darin sind sich die Fans einig.

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: