Für die beiden Renault Clio RS von aufkleben.de Motorsport und AVIA racing begann die Saison unter Corona-Bedingungen noch durchwachsen. Die Mannschaft rund um Teamchef Stephan Epp hatte bei der 51. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy am 27. Juni 2020 noch mit Technikproblemen zu kämpfen. Letztendlich konnte das Fahrertrio Gerrit Holthaus, Michael Bohrer und Stephan Epp im AVIA Clio RS #620 noch auf den zweiten Platz in der Klasse H2 fahren und musste sich somit nur dem Opel Manta geschlagen geben. Der aufkleben.de Clio #630 musste nach über zwei Rennstunden wegen Leistungsverlust abgestellt werden.

Das Fahrerlager am Nürburgring bot ein ungewohntes Bild, hatte der Veranstalter aufgrund der Hygiene- und Abstandsregelungen ein Konzept gefunden, welches eine ungewöhnliche Boxengasse erforderte. Dank den Bemühungen war es möglich die Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie mit Verspätung zu beginnen und der Tenor nahezu aller Teams war, dass dieses Konzept ein voller Erfolg war.

So lobt Epp nach dem Rennen nicht nur die Organisation, sondern auch die Fans: „Die Boxengasse im Fahrerlager war natürlich für uns alle etwas Neues, doch bot sie uns genügend Platz, um zu arbeiten und Abstand mit den anderen Teams zu halten. Ziemlich schnell waren wir uns einig, dass dies eine coole Lösung ist, die es uns ermöglicht endlich Rennen in der Grünen Hölle zu fahren. Die Aufrufe an die Fans bitte zuhause zu bleiben haben geholfen. Super, dass sich diese dann auch so gut daran gehalten haben. Somit steht weiteren Rennen hoffentlich nichts im Weg. Ein großes „Danke“ an die Motorsport-Fangemeinde, auch wenn es euch sicher schwergefallen ist.“

Der Samstagmorgen begann für den AVIA Clio RS bereits mit Problemen, so konnte nicht die volle Motorleistung abgerufen werden. Unbeirrt hiervon stellte die Mannschaft das Auto auf den dritten Platz im Grid. Direkt dahinter, auf dem vierten Startplatz der Klasse ging der aufkleben.de Clio RS in das Rennen über vier Stunden. Dieser lief bis dahin wie ein Uhrwerk. Doch in der dritten Rennstunde schien das Auto auch infiziert zu sein und es traten auch bei der #630 Schwankungen in der Motorleistung auf, welche sich schnell soweit verstärkten, dass das Team beschloss den Clio aus dem Rennen zu nehmen.

aufkleben.de Motorsport Renault Clio RS NLS 2020
Foto: Jochen Merkle / RacePicture.de

Neuzugang im Cockpit des aufkleben.de Clio, Andreas Winterwerber, hatte die Gelegenheit erste Rennerfahrung im kleinen Franzosen zu sammeln. Seine Bilanz: „Das Team ist fantastisch, auch das Auto ist eine echte Bombe. Das wir wegen der Technik ausgefallen sind ist natürlich schade – aber das ist Motorsport.“
„Auf die weitere Saison mit aufkleben.de freue ich mich schon sehr.“, so der Frankfurter.

Stephan Epp schildert den Rennverlauf des AVIA Clio RS so: „Trotz der Technikprobleme, die sich durch das ganze Rennen zogen, hatte ich einen tollen Start und konnte schnell im Feld mithalten. Ich musste jedoch rasch feststellen, dass es dem Auto an Leistung fehlte. Wir waren uns einig, dass wir das trotzdem durchziehen, auch wenn wir mit stumpfen Waffen kämpften. Das wurde am Ende mit dem zweiten Platz belohnt. Nun gilt es die Fehler zu finden und auszumerzen, damit wir in zwei Wochen beim Doppel-Wochenende ganz oben auf dem Treppchen stehen können.“

aufkleben.de Motorsport reist mit beiden Renault Clio RS wieder am 10. Juli in die Eifel, um zum zweiten und dritten Lauf am 11. und 12. Juli 2020 wieder in der Klasse H2 anzugreifen und noch bessere Ergebnisse mitzunehmen und sich für das ADAC TOTAL 24h-Rennen vorzubereiten.

So sieht der weitere Terminkalender der Nürburgring Langstrecken-Serie aus:
11.07. – 60. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
12.07. – 52. ADAC Barbarossapreis
01.08. – 43. RCM DMV Grenzlandrennen
29.08. – ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
24.10. – 45. DMV Münsterlandpokal
07.11. – 45. DMV 4-Stunden-Rennen
21.11. – 62. ADAC ACAS Cup

ADAC TOTAL 24h Rennen Nürburgring
24. – 27.09.2020

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.