Wer kennt den Imbiss in Adenau an der Einfahrt Breidscheid nicht? Sicher jeder der um die Nordschleife unterwegs war ist dort auf eine Bratwurst und ein kühles Bier eingekehrt oder hat sein Ticket für die nächste Runde gelöst. Dabei traf man Opa Strack immer – und er hatte immer eine Anekdote parat. Reiner Strack ist vergangene Nacht im Alter von 89 Jahren verstorben.

Opa Reiner Strack
Foto: Porsche AG

Strack erblickte 1931 in Herschbroich das Licht der Welt und war seit seinem 16. Lebensjahr im Dienst des Nürburgrings. Wohl kaum ein Anderer kam mit so vielen Persönlichkeiten die die Rennstrecke in der Eifel besuchten in Kontakt und ins Gespräch, dabei blieb er immer bodenständig und ein Original.

Opa Reiner Strack wird allen am Nürburgring fehlen und für immer in den Herzen erhalten bleiben. Seinen Angehörigen und Freunden sprechen wir unser tiefes und aufrichtiges Beileid aus.

Ein Porträt über Opa Reiner Strack findet ihr hier.

Historiker Alexander Kraß fand bewegende Worte über Opa Strack.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Avatar
Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.