Das Team NEXEN Tire Motorsport geht hochmotiviert in das letzte Saisondrittel der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN).

NEXEN TIRE Motorsport BMW Mini VLN2
Foto: M. Brückner
In das Lenkrad des frontgetriebenen NEXEN Mini greifen auch beim siebten Lauf wieder Ralf Zensen (Barweiler), Ralph Beck (Herschbroich) und Juniorfahrer Fabian Peitzmeier (Hürth bei Köln). Das Ziel des Trios ist klar definiert: Sie wollen das Vierstundenrennen auf der Nordschleife des Eifelkurses und der Kurzanbindung der Grand Prix-Rennstrecke mit dem zweiten Klassensieg des Jahres beenden. Zur Vorbereitung stehen am Freitag noch Testfahrten an.

„Wir haben immer wieder aufgezeigt, dass unser NEXEN Mini das Potenzial für eine Topplatzierung in unserer Klasse SP2T hat“, betont Teamchef Ralf Zensen. „Leider müssen wir auftrund von Lieferproblemen aber erneut mit dem etwas leistungsschwächeren Ersatzmotor antreten. Aber das ganze Team ist hoch motiviert und freut sich auf ein Rennen bei schönem und trockenem Wetter.“

„Ich hoffe, dass wir ohne Probleme ins Ziel kommen und beweisen können, dass wir mit dem NEXEN Mini konkurrenzfähig sind“, erläutert Ralph Beck. „Wenn alles funktioniert, sollten wir auch den Pokal holen können – auch wenn wir in unserer Klasse gegen einen Konkurrenten mehr antreten müssen, aber das macht das Rennen nur noch interessanter. Wer gehen wieder volle Attacke und geben unser Bestes.“

„Im siebten VLN-Lauf wollen wir endlich unsere technischen Gremlins hinter uns lassen und uns von unserer besten Seite zeigen“, unterstreicht auch der erst 20-jährige Fabian Peitzmeier, der kurz vor dem temporären Umzug nach Weissach steht: Der Maschinenbaustudent absolviert sein obligatorisches Praxissemester im LMP-Team von Porsche Motorsport, wo er in der Abteilung Fahrwerk eingesetzt werden soll. „Wir werden heute die Testfahrten nutzen, um den NEXEN Mini wieder optimal abzustimmen, und uns perfekt auf das Rennen morgen vorbereiten.“

Der Start des Vierstundenrennens erfolgt am Samstag wieder um 12 Uhr. Das freie Training mit integriertem Qualifying beginnt um 8.30 Uhr und dauert 90 Minuten.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.