Startschuss für die Motorsport-Saison und das gleich mit einem neuen Veranstaltungsformat: Zum ersten Mal findet in diesem Jahr das Motorsportfestival statt. Zur Premiere lädt das österreichisch-deutsche Veranstalterduo Rene Binna und Christoph Gerlach von 10. bis 12. Juli 2020 auf den Salzburgring.

Salzburgring
Foto: IGMS

Das Motorsportfestival ist die erste große Rennsportveranstaltung nach dem Lockdown am Salzburgring und für alle teilnehmenden Rennserien der verspätete Saisonstart. Umso größer ist die Vorfreude bei Teams und Fahrern auf das Rennsport-Highlight nur unweit der Festspielstadt Salzburg.

Zu sehen: Rennautos von 1950 bis heute

Dunlop A Gentle Drivers Trophy
Foto: Silvia Reiter / BRFoto

Mit dabei sind die Tourenwagen Classics mit einer Vielzahl an Rennwagen aus der „Goldenen Ära“ von DTM und Super-Tourenwagen, die zum Teil noch von den Stars der 80er und 90er selber bewegt werden. Für das Motorsportfestival hat sich ein nimmermüder heimischer Überraschungsgast angekündigt. Eine Zeitreise in eine andere Epoche des Motorsports gibt es in der Dunlop A Gentle Drivers Trophy mit hochkarätigen Fahrzeugen aus den 50ern und 60ern zu bestaunen. Die GLP Classics ergänzen mit Regularitys das abwechslungsreiche Programm.

Rustikaler im Umgang, dafür umso knapper geht’s im Suzuki Swift Cup Europe zur Sache. In diesem Markenpokal werden auch zahlreiche Österreicher am Start stehen. Mit dem Drexler Formel Cup ist die größte Formel-Rennserie Europas ebenfalls beim Motorsportfestival zu Gast. Nicht zuletzt verdienen sich in der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge auch Nachwuchsrennfahrer zwischen Nocksteinkehre und Fahrerlagerkurve ihre ersten Sporen. Ergänzt werden letztgenannte Formel- und Tourenwagenrennen mit eingeschriebenen Fahrern aus der Zentraleuropazone des Weltautomobilverbands FIA.

Zeitplan: Test am Freitag, Samstag/Sonntag Rennen

Das Motorsportfestival beginnt mit Testfahrten am Freitag (10. Juli), Samstagvormittag folgen die ersten Zeittrainings, bei denen die Startaufstellungen für die Rennen ermittelt werden. Von Samstagnachmittag an stehen insgesamt zwölf Rennen und drei Gleichmäßigkeitsbewerbe am Programm.
Zuschauer dürfen aufgrund der noch gültigen Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus nicht aufs Gelände. Motorsport-Fans können das Motorsportfestival dennoch via kostenlosem Livestream aus aller Welt verfolgen.

Organisator Rene Binna
Foto: Binna Motorsport Consulting

Rene Binna, Veranstalter Motorsportfestival: „Am legendären Salzburgring erleben wir die Premiere eines neuen Eventformats, das zukünftig auch international umgesetzt werden soll und den Fan mehr denn je in den Mittelpunkt stellt. Beim ersten Motorsportfestival steht ganz klar der aufregende Sport im Vordergrund. Alle freuen sich, dass es nach der Pause wieder los geht! Mit frischen Ideen versuchen wir, die Renntage neu zu gestalten und den Zuschauer näher ans Geschehen zu holen. Den Fans können wir dieses neue Motorsporterlebnis aber leider erst im nächsten Jahr näherbringen. Über den Livestream bekommen die Fans aber einen ersten Eindruck und hoffentlich Appetit auf die Fortsetzung.“

Ernst Penninger, Geschäftsführer Salzburgring: „Der Charakter des Motorsportfestivals, den Motorsport dem Fan mit einfachen Mitteln wieder näher zu bringen, deckt sich mit unserer Philosophie am Salzburgring. Auch wenn wir für 2020 aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht alle Ideen umsetzen können, ist es doch der Startschuss für einen hoffentlich langfristigen Fixpunkt im Rennkalender des Salzburgrings.“

Quelle: Pressemitteilung Motorsportfestival 2020/Salzburgring

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.