Ein weiteres turbulentes Jahr voller Höhen und Tiefen neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, welches uns wieder vor viele Herausforderungen stellte und Grenzen aufzeigte; ein Jahr, welches der Automobilbranche und dem Motorsport weiter zusetzte. Dennoch oder gerade aus diesem Grund gilt es, sich die vielen kleinen und wichtigen Dinge im Leben in Erinnerung zu rufen und dankbar zu sein. Wir schauen auf ein Jahr zurück, welches von uns Innovation forderte, neue Ideen hervorbrachte und Wege eröffnetet, die vor einigen Monaten noch undenkbar gewesen wären.

2021 zeigte uns erneut, wie wichtig unsere Freiheit ist, was es bedeutet, auf Gewohntes verzichten zu müssen, und wie durch die Einschränkungen alternative Denkweisen und neue Abläufe in unserer Arbeit zur Routine wurden. Vor allen Dingen zeigte es uns aber erneut, dass unsere Familie, unsere Freunde und unsere Gesundheit das höchste Gut sind und unsere Basis, um jede zukünftige Herausforderung zu bewältigen.

Rückblick auf das 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring und die NLS

octane126 Ferrari 488 GT3 Evo NLS3 2021
Foto: L. Rodrigues

Nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten und der erfolgreichen Homologation unseres Ferrari 488 GT3 Ende 2019, bestritten wir unsere zweite Saison in der SP9-Klasse der Langstreckenmeisterschaft. Über die Hälfte der diesjährigen Runden wurden aufgrund der angespannten Coronalage neben wenigen Ausnahmen weiterhin ohne Zuschauer durchgeführt. Ab dem 7. Saisonrennen durften die Fans die Renn-Action endlich wieder auf der Nordschleife mitverfolgen und die «Grüne Hölle» zu dem machen, was sie immer war: Ein Ort der Begegnung, der Emotionen und der Leidenschaft.

octane126 Ferrari 488 GT3 Evo N24h Quali 2021
Foto: L. Rodrigues

Das legendäre 24H Rennen ging dieses Jahr mit einem neuen Rekord in die Geschichtsbücher ein. Mit einer Dauer von 9.31h war es das kürzeste Rennen seit seiner 51-jährigen Austragung. Nebel, Starkregen und überflutete Streckenabschnitte zwangen die Rennleitung am Samstagabend zum Abbruch und machten eine Wiederaufnahme erst am Folgetag um 12.00 Uhr möglich.

Für unser Team lief es von Beginn an sehr gut. Trotz der schlechten BoP-Einstufung, durch welche wir lediglich 7 PS mehr erhielten und damit keine Chance hatten das Topspeed-Defizit aufzuholen, haben wir uns nicht von unserem Ziel, das Rennen für uns zu gewinnen, abbringen lassen.

Doch es kam anders: Nach der 4. Runde platzte uns die Hydraulikleitung, was zu einem Ausfall der Servolenkung führte. Trotz grossartigem Einsatz unserer Jungs, welche das Auto innerhalb 40 Minuten wieder einsatzbereit machten, führten weitere Folgeschäden im Lenksystem zu der Entscheidung, das Rennen aus Sicherheitsgründen abzubrechen. So rückte der greifbare Erfolg aufgrund eines reinen Materialfehlers für uns nach weniger als 5 Runden in weite Ferne. Doch am Ende ist es genau das, was den Motorsport ausmacht: Fallen und Wiederaufstehen. Und daher werden wir die Chance ergreifen, nicht aufgeben und nächstes Jahr erneut angreifen.

octane126 Ferrari 488 GT3 Evo NLS3 2021
Foto: L. Rodrigues

Das Jahr 2021 von octane126 in Zahlen

12 Rennen, 10’751 Rennkilometer (≙ 516 Runden auf dem Nürburgring), 70 verbrauchte Reifen, 6’742 Liter Benzin, 9’974 Reisekilometer unseres Teams (≙ ¼ des Erdumfangs), 500 GB generierte Daten.

2022 – Was erwartet uns?

Einige Vorhaben mussten auch dieses Jahr gezwungenermassen langsamer als geplant angegangen werden. Viele Rennen fanden weiterhin ohne oder mit eingeschränktem Publikum statt, Events wurden abgesagt und Treffen verschoben. Was das kommende Jahr für uns alle bereithalten wird, steht noch in den Sternen. Was wir jedoch garantieren können ist, dass wir die anstehenden Herausforderungen gemeinsam mit voller Kraft anpacken und alles geben werden, um unseren Kunden nach wie vor den professionellsten und besten Service zu bieten, auf und neben der Rennstrecke.

Im Rennsport werden wir auch kommende Saison mit Kunden- und Profifahrzeugen an der Ferrari Challenge antreten. Im GT-Sport wollen wir unsere Ziele am Nürburgring in der NLS und dem 24H Rennen verfolgen.

Quelle: Auszüge Pressemitteilung octane126

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.