Im vergangenen Jahr feierte Johannes Scheid und sein Team mit dem berühmten Eifelblitz noch das 50. Jahr Motorsport am Nürburgring. Soeben vermeldet das Team nun, dass es sich in den Ruhestand begibt.

Hannes Scheid
Foto: L. Rodrigues

Liebe Freunde, Eine Ära geht zu Ende, nach über 50. Jahren Motorsport haben wir uns entschieden unseren wohlverdienten Ruhestand anzutreten . Unser Eifelblitz hat es noch nicht so gut, er wir im neuen Design und unter dem Namen vom Schnitzelalm Team weiter seine Runden drehen, wir wünschen dem Ganzen Team viel Glück und Erfolg.
Wir danken allen, die uns über die ganzen Jahre egal in Welcher Art und Weise unterstützt und geholfen haben, es hat immer viel Spaß mit Euch gemacht. Johannes wird auch weiterhin dem Motorsport mit Rat und Tat erhalten bleiben.

Im Januar des Jahres war Hannes Scheid noch sehr zuversichtlich, dass das Team in seine 51. Saison geht. Doch vermutlich sind die fehlenden Fahrer und die gesamte Situation im Motorsport auch für ihn nun Ausschlag gewesen sich in Rente zu begeben.

"Eifelblitz" BMW M3 GTR Scheid Motorsport
Foto: M. Brückner

Wir danken Scheid Motorsport für unzählige tolle Momente am Nürburgring und wünschen der Familie eine gesunde und gute Zukunft auch abseits der Nordschleife

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.