Was auf den Tag genau vor einem Jahr begann, die Idee Sportwarte als Copiloten die Perspektive der Rennfahrer zu vermitteln, fand großen Anklang. An den Freitagen vor den letzten VLN-Rennen begleitete LSR-Freun.de wieder einige der Damen und Herren der Streckensicherung bei ihrem Erlebnis. Glückliche, strahlende Gesichter war der Dank.

Taxifahrt VLN 4 GetSpeed
Foto: H. Titz
Lifecarracing Thomas Leyherr VLN 7 2018
Foto: L. Rodrigues
Adrenalin Renntaxi
Foto: L. Rodrigues
Adrenalin Renntaxi
Foto: L. Rodrigues
Danie Pfeil im Adrenalin Renntaxi
Foto: L.Rodrigues
Daniel Pfeil
Foto: L. Rodrigues
Herbert Pfeil und Hannes Scheid
Foto: L. Rodrigues
Herbert Pfeil und Hannes Scheid
Foto: L. Rodrigues

Nun kurz vor Saisonende fanden schon sehr viele der 97 verlosten Taxirunden statt. Jedoch müssen ein paar Gewinnerinnen und Gewinner noch bangen und hoffen, dass sie dann in der nächsten Saison noch in den Genuss dieser Erfahrung kommen.

Aufgrund unterschiedlicher Umstände konnten Teams ihre angebotene Spende noch nicht erfüllen. Ein Auto (das Einzige des kleinen Teams) wurde in der Saison komplett zerstört und kann bis zum neunten VLN-Rennen nicht mehr aufgebaut werden. Ein anderes Team trat wegen technischer Probleme beim Eigenaufbau bisher überhaupt nicht an.

Auch wenn Hannes Scheid von Scheid Motorsport als Rettung schon zwei Taxifahrten zusätzlich zu den gesammelten 97 gespendet hat, suchen wir nun kurzfristig Teams die am Freitag vor VLN 9 vielleicht noch Plätze frei haben und den Gewinnern noch dieses Jahr eine Runde ermöglichen. Kontakt hierfür wird unter sportwartfahrt@gmail.com erbeten. Man versucht hier kurzfristig noch zu vermitteln.

Die Belohnung für den Aufwand ist dafür sehr groß. Begeisterte und glückliche Taxigäste waren bisher bei allen Teams zu sehen. Entsprechend folgt hier das bisherhige Feedback der Gäste.

Kevin Titz bei Getspeed Performance: Bereits am Freitag vor VLN 4 fuhr Kevin Titz bei Getspeed Performance eine Runde im „Under8-Porsche“. Tief beeindruckt berichtete er: „Es hat unglaublich Spaß gemacht. Vielen Dank an das Team Getspeed Performance für die erstklassige Betreuung und das Erlebnis. Ebenso ein herzliches Dankeschön an das Team der Aktion für diese Chance.“

Zu VLN 7 begleiteten wir zwei Vater-Sohn-Gespanne bei den Taxifahrten. Michael und Jannik Hintze nahmen im „Holzi“ von Lifecarracing und im BMW E90 bei Adrenalin Motorsport Platz. Vater Michael gegenüber LSR-Freun.de: „Es wird uns immer in beeindruckender Erinnerung bleiben. Auch die Betreuung durch die Teams vor und nach der Fahrt war toll und super nett. Abgesehen von den Geschwindigkeiten auf der Strecke ist es vor allem beeindruckend, dass Fahrer wie Thomas Leyherr ein Rennen von vier Stunden alleine bestreiten. Das zeigt, dass Motorsport auch ein Leistungssport höchster Klasse ist. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.“

Herbert und Daniel Pfeil fuhren im legendären Eifelblitz und ebenfalls bei Adrenalin Motorsport mit. Daniel Pfeil, der mit seinem Vater seit Jahren Dienst als Sportwart an der Strecke und in den Boxen leistet, über seine Fahrt: „Trotz des bescheidenen Wetters am Vormittag war es bei den Taxifahrten trocken. Ich war sehr aufgeregt, auch wenn es nicht meine erste Taxifahrt war. Beeindruckend viele Taxigäste warteten bei Adrenalin auf Ihre Runde, mittendrin auch ich. Nach einer gefühlten Ewigkeit der Anspannung war ich an der Reihe. Also rein in den BMW 325i E90 und los ging es. Das Grinsen in meinem Gesicht ließ nicht lange auf mich warten, der Fahrer gab sofort alles und warf den Wagen vom feinsten durch die Kurven. Viel zu schnell ging diese eine Runde zu ende, es ist etwas komplett Anderes das aus der Cockpitansicht und nicht vom Posten oder aus den Boxen zu erleben. Einfach nur der Knaller! Vielen Dank an Alle die mir das ermöglicht haben!“

Sein Vater Herbert Pfeil hatte die Fahrt bei Hannes Scheid im Eifelblitz. Aufgrund eines Organisationsfehlers sprang Hannes Scheid kurzfristig mit dem tollen Angebot ein, die fehlenden Runden zu übernehmen. Hierfür nochmals vielen Dank der Organisation. Herbert Pfeil über seine Fahrt: „Am Vortag von VLN 7 konnten mein Sohn Daniel und ich unsere Taxifahrt anlässlich der #DankeMarshals Aktion antreten. Mich erwartete eine wahrlich besondere Runde im Eifelblitz vom Team Scheid. Hannes und sein Team nahmen mich herzlich auf und betreuten mich super. Standesgemäß wurde ich in einen orangenen Overall gepackt.

Tobias Müller, als Pilot, fuhr dann die Runde mit mir. Die Grüne Hölle zeigte sich von ihrer besten Seite. Ich bin schon oft in meinem Leben dort unterwegs gewesen, aber so noch nie. Ich sage nur geil, geiler, nein -richtig geil! Herzlichen Dank an Johannes Scheid und sein Team für die Erfüllung dieses Träumchens. Auch Danke an alle Teamchefs und Beteiligten der Aktion für die Chance uns Sportwarten dieses Erlebnis zu ermöglichen.“

Im Rahmen der Taxifahrten vor VLN 8 wird ein weiterer Sportwart im Eifelblitz Platz nehmen.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.