Achtung Fahrerlager, Achtung Boxengasse! Teamchef, Fahrer oder Helfer – Am 17. März 2018 findet die Verlosung der Taxifahrten statt. Doch die Aktion „Danke Marshals“ würde gerne weitere Fahrten verlosen.

Nach viel Organisationsarbeit im Hintergrund rückt die Verlosung am 17.März 2018 im Media Center im Fahrerlager immer näher. In regem Kontakt mit den bisherigen Spendern der Taxifahrten, bekam die ins Rollen gebrachte Aktion durch die Bank weg nur positive Rückmeldungen. Teamchef und Urgestein im Rennsport Thomas von Löwis versprach dabei am Telefon: „Wenn ca. 160 Autos pro Rennen an den Start gehen, sollten für eine so gute Sache mindestens 100 Fahrten zusammen kommen. Natürlich hat nicht jedes Team ein Renntaxi.“ fügt der Teamchef hinzu. „Aber wenn bisher vierzehn Teams insgesamt 37 Fahrten spenden ist das doch noch schwach, da geht noch mehr…!“

Es haben sich 97 Damen und Herren der Streckensicherung für die Taxiverlosung entschieden. Das sind die Menschen in Orange, die sich gerne selbst ein Bild der Fahrer-Perspektive machen möchten, um das Miteinander im Rennen weiter zu verbessern. Zumindest für jeden zweiten von ihnen sollte eine Fahrt drinnen sein. Daher nochmals der Aufruf:

Es werden bis zu den Prüf- und Einstellfahrten am 17.März 2018 gerne weitere Taxifahrten-Spenden entgegengenommen. Dazu können Teams und Piloten ganz einfach eine Mail an sportwartfahrt@gmail.com senden oder mit Olli Martini (streckensprecher@vln.de) in Kontakt treten.

Den folgenden Teams und Teamchefs danken die Marshals und Sportwarte schon jetzt für die gespendeten Fahrten:

  • Peter Posavac/PP-Group für zwei Runden im Z4 GT3
  • Adrenalin Motorsport für eine Fahrt
  • Team Eifelkind/Uwe Wendland für drei Fahrten beim Team Sorg
  • Team Sorg für fünf Fahrten
  • Wochenspiegel Team Monschau für zwei Fahrten im Ferrari GT3
  • Racing One/Mike Jäger für eine Fahrt
  • LifeCar Racing für eine Fahrt
  • Team Kissling Motorsport für eine Fuchsschwanz-Runde im legendären Manta
  • Team Walkenhorst Motorsport für zwei Runden
  • Teichmann Racing für drei Runden
  • Black Falcon für fünf Runden
  • FourMotors für eine Runde
  • Lars Zander für eine Runde im „Thor“

Und ganz besonderen Dank an das Team GetSpeed Performance mit Adam Osieka für neun Runden auf der Nordschleife. Unglaublich!

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Lutz Rodrigues Do Nascimento wurde in den 70er Jahren vom Motorsport-Virus infiziert, sein Onkel war im Porsche-Werk Weissach tätig und nahm ihn damals schon mit zu den Rennfahrzeugen. Seit 2011 ist er regelmäßig am Nürburgring bei der VLN mit der Kamera vor Ort und konnte sich somit ein Netzwerk an Bekanntschaften zu Teams, Fahrern und der Streckensicherung knüpfen. Seit März 2017 ist Lutz Teil der LSR-Freun.de und gilt als unser Draht zu den Teams und Fahrern. Mit Fotos und Stories aus den engsten Kreisen sorgt er immer wieder für staunende Gesichter.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

Passende Beiträge zum Thema: