Black Falcon und Craft-Bamboo Racing starten im Rahmen einer einmaligen Partnerschaft bei den 12 Stunden von Bathurst 2019. Zum Einsatz kommt ein Mercedes-AMG GT3, der von einem Mercedes-AMG All-Star-Trio, bestehend aus Maro Engel (DEU), Luca Stolz (DEU) sowie dem DTM-Meister 2018 Gary Paffett (GBR), pilotiert wird.

Die Zusammenarbeit bei den Bathurst 12H war eine strategische Entscheidung, um die Stärken beider Teams zu vereinen. Black Falcon ist der amtierende Team- und Fahrermeister des Endurance Cups der Blancpain GT Series und besitzt nahezu ein Jahrzehnt Rennerfahrung mit den GT3 Fahrzeugen von AMG. Mit dem Mercedes-AMG GT3 erzielte das Team bereits zahlreiche Siege bei Sprint- und Langstreckenrennen auf der ganzen Welt. Black Falcon reist zum zweiten Mal nach „Down Under“, um an Australiens größtem und bedeutendstem Langstreckenrennen teilzunehmen.

Craft-Bamboo Racing gab erst kürzlich eine neue Partnerschaft mit Mercedes-AMG bekannt und bringt eine Menge Erfahrung auf dem Mount Panorama Circuit mit. Im Jahr 2015 erzielte das Team bei seiner ersten Teilnahme am prestigeträchtigen Rennen gleich einen Podestplatz und lag im letzten Jahr lange Zeit auf Siegeskurs, ehe eine rote Flagge das Rennen vorzeitig beendete. Die Teampartnerschaft in Verbindung mit Werksfahrern von Mercedes-AMG bündelt die Stärken aller Parteien und soll dem Joint-Venture die bestmöglichen Chancen beim ersten Lauf der Intercontinental GT Challenge 2019 ermöglichen.

Der Mount Panorama Circuit in der Nähe von Sydney, ebenfalls bekannt als „The Mountain“, ist für die seit den 1970ern ausgetragenen 1000-km-Rennen weltberühmt. Das 12h-Rennen wurde in den 1990ern erstmals ausgetragen und entwickelte sich seit einer Neustrukturierung im Jahr 2011 und der Einführung von GT-Fahrzeugen zu einem der wichtigsten Rennen im internationalen GT-Rennkalender.

Das Bathurst 12 Hour Wochenende ist für beide Teams eine willkommene Chance, die neue Erfahrungen und Herausforderungen verspricht. Der gemeinsame Einsatz von Craft-Bamboo Racing und Black Falcon dient einem gemeinsamen Ziel: Dem Sieg eines Mercedes-AMG auf „The Mountain“.

Die Veranstaltung findet am ersten Februar-Wochenende 2019 statt. Am Freitag, 01.02., findet das freie Training statt, gefolgt von einem Qualifying am Samstag und dem Rennen am Sonntagmorgen (03.02.2019). Das Rennen wird im australischen Fernsehen und via Livestreaming im Internet vollständig übertragen.

Sean Paul Breslin – Teamchef GT Black Falcon
“Die Partnerschaft mit Craft-Bamboo Racing ist eine großartige Gelegenheit, um unsere Stärken zu bündeln und nach vielen Jahren zum Bathurst 12 Hour zurückzukehren. Wir bringen ein starkes Fahrer Line-Up an den Start und freuen uns auf einen harten Kampf um den Sieg bei einem der größten Rennen des Jahres.”

Darryl O’Young – Manager Craft-Bamboo Racing
„Sean Pauls Vorschlag eines Joint-Ventures machte für uns von Anfang an eine Menge Sinn. In Asien haben wir begrenzte Testmöglichkeiten und nicht so viel Track Time zur Verfügung. Daher versprechen wir uns von der Partnerschaft viele Erkenntnisse im Umgang mit dem Mercedes-AMG GT3 für unser Team und unsere Ingenieure im Vorfeld unserer Debüt-Saison mit dem Fahrzeug. Das Bathurst 12 Hours ist ein einzigartiges Rennen, das wir in den letzten Jahren mehrfach erfolgreich bestritten haben. Ich bin sehr zuversichtlich, dass es für uns ein tolles ersten Rennen mit dem AMG GT3 wird, ganz besonders weil unser Fahrer Line-Up sehr stark ist.“

Maro Engel – Fahrer #77 Black Falcon X Craft-Bamboo Racing Mercedes-AMG GT3
“Ich freue mich sehr darauf, wieder in Bathurst zu fahren, nachdem ich im Jahr 2018 aufgrund einer Überschneidung mit der Formel E nicht teilnehmen konnte. Das Bathurst 12 Hour ist eines der größten Rennen im Kalender mit einer fantastischen Strecke und einer großartigen Atmosphäre. Nach einem phänomenalen Jahr 2018 mit Black Falcon freue ich mich sehr auf den ersten gemeinsamen Start in Bathurst – hoffentlich können wir 2019 so beginnen, wie wir 2018 abgeschlossen haben. Luca und Gary sind großartige Teamkollegen, die im letzten Jahr sehr erfolgreich waren. Ich denke wir haben ein starkes Paket und werden alles geben.”

Gary Paffett – Fahrer #77 Black Falcon X Craft-Bamboo Racing Mercedes-AMG GT3
“Ich bin sehr glücklich über den Einsatz in Bathurst mit Black Falcon und zwei großartigen Teamkollegen. Für mich ist es das erste Rennen in Bathurst, daher habe ich natürlich eine Menge zu lernen und muss mich gut vorbereiten. Meine Teamkollegen waren bereits dort, daher sollten wir ein gutes Paket haben und ich kann von ihnen lernen. Bathurst ist im Vergleich zu meinen bisherigen Langstreckenrennen eine ganz neue Herausforderung, aber ich freue mich bereits auf das Event und hoffe, dass wir erfolgreich sein werden.”

Luca Stolz – Fahrer #77 Black Falcon X Craft-Bamboo Racing Mercedes-AMG GT3
“Mit dem Mercedes-AMG GT3 und Black Falcon sind wir gut aufgestellt. Das letzte Jahr war sehr gut und wir waren in der Blancpain GT Series und auf dem Nürburgring das schnellste AMG-Team. Das Bathurst 12 Hour ist eines der größten Langstreckenrennen der Welt, allerdings ist es auch eine große Herausforderung. Wir müssen uns auf uns konzentrieren, insbesondere während der Dunkelheit in den ersten 45 Minuten, und immer in der Führungsrunde bleiben. Wenn wir eine fehlerfreie Leistung abliefern, können wir um den Sieg mitkämpfen.“

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Als wandelndes Motorsportlexikon hat Jonas seine Nase überall drinstecken, wo Motorsport drauf steht. Neben seinem Interesse für GT-Fahrzeuge - hier ist sein eigenes Magazin GT-place.com zu empfehlen - hat Jonas vorallem ein Fabel für den Breitensport wie die VLN oder NES500, die WEC oder Tourenwagensport wie die Supercars.
Kategorie: NewsTags:
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.