CarTech Motorsport by Nigrin fährt mit der komplett neu entwickelten Generation des Porsche 911 GT3 Cup und dem neuen Partner Hartl Group in die Saison 2021. Das Team setzt zwei der brandneuen Rennfahrzeuge im Porsche Carrera Cup ein. Auch kämpfen die Münchener zum neunten Mal in der Top-Serie des Porsche Sports Cup um Punkte, Siege und Titel.

Porsche Carrera Cup Deutschland

Im Porsche Carrera Cup Deutschland dient der neue rund 375 kW (510 PS) starke 911 GT3 Cup ab 2021 als neues Wettbewerbsfahrzeug. CarTech bringt zwei neue Cup-Elfer, die erstmals in silber und nicht in weiß ausgeliefert wurden, mit der tatkräftigen Unterstützung von Sponsoren an den Start. Neu an Bord ist in diesem Jahr die Hartl Group. Das innovative und dynamische IT-Dienstleistungsunternehmen, das in Niederbayern zudem ein modernes Rechenzentrum betreibt, setzt erstmals auf die Motorsport-Aktivitäten von CarTech.

David Prusa,  Porsche Carrera Cup Deutschland, Pre-Season Test Oschersleben 2021
Foto: CarTech Motorsport by Nigrin

„Wir freuen uns riesig, der Hartl Group eine Plattform im internationalen Rennsport sowie auf deutschen Traditionsstrecken bieten zu können. Auf eine gute Partnerschaft“, sagt Teamchef David Prusa.

So wird unter anderem das Logo der IT-Experten aus Hofkirchen prominent platziert auf den CarTech-Rennfahrzeugen im Porsche Carrera Cup zu sehen sein. Neu als Partner dabei ist auch die Motorsport-Mannschaft des Porsche Zentrums München Süd. Die bewährte und seit 2018 bestehende Kooperation mit Nigrin geht 2021 in die nächste Saison. Die Autopflege-Spezialisten präsentieren sich weiterhin im Teamnamen CarTech Motorsport by Nigrin.

Rudy van Buren und Sebastian Glaser

Rudy van Buren, 29 Jahre, bestreitet seine zweite Saison im Porsche Carrera Cup. Der Niederländer, der aus dem Sim-Racing kommt, greift als Gewinner des „World‘s Fastest Gamer“ erneut ins Lenkrad mit der Startnummer 57. Im Vorjahr mischte der Formel-E-Simulatorfahrer auf Anhieb im Kampf um vordere Positionen mit und peilt in diesem Jahr die ersten Podestplätze an. Das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 55 pilotiert Sebastian Glaser, 42 Jahre, der aus dem historischen Motorsport ins Cockpit des neuen 911 GT3 Cup wechselt. Der Münchener kämpft in der ProAm-Klasse um den Titel. Auf dem Porsche Carrera Cup-Kalender stehen acht Rennwochenenden mit Läufen im Rahmen des ADAC GT Masters sowie der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und der DTM. Der Saisonauftakt für die Rennserie in Spa-Francorchamps findet am 29.4.2021 statt.

Line-up Porsche Sports Cup

Seit 2012, begleitet CarTech Motorsport by Nigrin die Einsätze von ambitionierten Rennfahrern im Porsche Sports Cup. Die Fahrer für die populäre Kundenserie stehen fest. In 2021 gibt es ein Wiedersehen mit den CarTech-Fahrern Michael Rosenkränzer, 48 Jahre, und Mike Essmann, 37 Jahre. Als dritter Fahrer geht diese Saison der erfahrene Motorsportler Lukas Ertl, 24 Jahre, für das Motorsport Team von Prusa an den Start. Sein Vater, Stefan Ertl, und Bruder Maximilian teilen sich das Cockpit des 911ers für die Langstrecke.

Quelle: Pressemitteilung CarTech Motorsport by Nigrin

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.