Das Motorsportteam aus Mühlheim bei Frankfurt am Main steigt mit der Saison 2021 in den virtuellen Motorsport ein und kooperiert ab sofort mit dem kürzlich gegründeten Team von M&J Performance. Eingesetzt wird ein Mercedes-AMG GT3 in der „Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie“, kurz DNLS.

Hinter dem neu formierten Team „M&J Performance by Bremotion“ stecken die „echten“ Rennfahrer Marek Böckmann und Jan Philipp Springob, welche beide auch im realen Motorsport zu den festen Größen bei Bremotion zählen. „JP“ Springob fuhr für Bremotion 2019 einen Mercedes-AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany und wurde Dritter in der Junior-Wertung. In der vergangenen Saison erzielte er in der hart umkämpften DTM Trophy den vierten Rang, ebenfalls in der Junior-Wertung. Marek Böckmann fungierte in beiden Jahren als Fahrercoach und hatte somit maßgeblichen Anteil an den Erfolgen des Nachwuchsstars aus Olpe. Böckmann selbst ist seit vielen Jahren im GT-Sport zu Hause und fuhr zuletzt einen Mercedes-AMG GT3 und aktuell einen Porsche 911 GT3 Cup MR Pro in der NLS und dem 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife.

ADAC GT4 Germany, 9. + 10. Lauf Hockenheimring 2019 - Foto: Gruppe C Photography; #11 Mercedes-AMG GT4, BreMotion: Oliver Mayer, Jan Philipp Springob
Foto: Gruppe C Photography / Bremotion

„Mit dieser Kooperation wächst zusammen, was zusammengehört. Es war ein logischer Schritt, die real existierende Zusammenarbeit mit JP und Marek auch auf den virtuellen Bereich auszuweiten. Die beiden sind nicht nur im realen Motorsport, sondern auch online extrem konkurrenzfähig und haben sich in der Szene schnell etabliert. Gemeinsam möchten wir nun das Simracing-Programm weiter ausbauen und mittelfristig mit weiteren Fahrzeugen bei verschiedenen Rennserien teilnehmen“, erklärt Bremotion-Geschäftsführer Patrick Brenndörfer, der selbst viele Jahre in der NLS und beim 24h-Rennen ins Lenkrad gegriffen hat.

Die DNLS, 2020 ursprünglich als Corona-Ersatzprogramm ins Leben gerufen, wurde in ihrer ersten Saison schnell zum Publikumsliebling. Das Format basiert auf der beliebten Simracing-Plattform iRacing und bietet einen sehr hohen Unterhaltungswert. Die Rennen werden in vier getrennten Gruppen mit getrennten Wertungen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife sowie der GP-Strecke (VLN-Variante) ausgetragen, die maximale Starterfeldgröße beträgt 60 Fahrzeuge. M&J Performance by Bremotion startet mit dem #111 Mercedes-AMG GT3 in der Topklasse „SP9″.

Bremotion Mercedes AMG GT3 DNLS 2021 iRacing
Foto: Bremotion

Nach der erfolgreichen Premierensaison ging es Ende 2020 gleich weiter, zwei Veranstaltungen wurden zwischenzeitlich absolviert. M&J Performance by Bremotion steigt ab dem nächsten Rennen, dem „TÜV Rheinland 3h-Rennen“ am 16.01.2021 ins Geschehen ein. Im Anschluss folgen das „NIMEX 3h-Rennen“ am 20.02.2021 und am 06.03.2021 das Finale, das „LEGO® Technic 3h-Rennen“. Alle Events der DNLS werden per Livestream übertragen, inkl. Live-Kommentar der „Originale“ Oli Martini und Patrick Simon.

Quelle: Pressemitteilung Bremotion

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.