Nach ihren erfolgreichen Premieren in der Saison 2020 bieten die BMW SIM Cups in diesem Jahr eine noch größere Vielfalt an Rennformaten, verfügbaren Fahrzeugen und Sim-Racing-Plattformen, auf denen sie ausgetragen werden. Mit dem BMW SIM GT Cup, dem BMW SIM M2 CS Racing Cup und der BMW SIM Time Attack erhalten die weltbesten Sim-Racer auf den Plattformen iRacing, rFactor 2 und Assetto Corsa Competizione die Chance, sich für die großen Finals bei der BMW SIM Live 2021 zu qualifizieren und um attraktive Preisgelder zu kämpfen. Die Rennen werden auf den Social-Media-Kanälen von BMW Motorsport gestreamt.

BMW SIM Live, event, show, BMW Welt, Rudolf Dittrich, Head of BMW Motorsport SIM Racing.
Foto: BMW Group

„Nachdem wir unsere neuen BMW SIM Cup Formate bereits im Rahmen der BMW SIM Live im vergangenen Dezember vorgestellt haben, wird es nun ernst, denn das erste Rennen steht bereits kurz bevor“, sagt Rudolf Dittrich, Head of BMW Motorsport SIM Racing. „Entsprechend groß ist die Vorfreude darauf zu sehen, wie unsere neuen Rennformate und die größere Bandbreite an BMW Rennfahrzeugen bei der Sim-Racing-Community ankommen. Wir sind nun mit iRacing, rFactor 2 und Assetto Corsa Competizione auf drei großen Plattformen aktiv und erreichen dadurch im Vergleich zum vergangenen Jahr noch einmal deutlich mehr aktive Sim-Racer und deren Fans. Davon erhoffen wir uns natürlich viele hochklassige Teilnehmer, aber auch kompetentes Feedback zu unseren Rennformaten und Fahrzeugen, das uns dabei hilft, uns immer weiter zu verbessern. Besonders freue ich mich auf spektakuläre Events – sowohl während der Saison als auch bei den großen Finals im Rahmen der BMW SIM Live 2021.“

BMW SIM GT Cup – iRacing

BMW SIM Live, event, show, BMW SIM 120 Cup, BMW M8 GTE, Grand Final, Silverstone, iRacing, Joshua Rogers, Maximilian Benecke, Graham Carroll.
Foto: BMW Group

Der BMW SIM GT Cup ist der Nachfolger des BMW SIM 120 Cups. Aufgeteilt auf zwei Saisons finden 2021 insgesamt zehn Rennen statt. In den fünf Läufen der Saison 1 treten die Sim-Racer in Zweier-Teams im BMW M8 GTE gegeneinander an. In Saison 2 wird der neue BMW M4 GT3 das Einsatzfahrzeug für die Teams sein. Es qualifizieren sich jeweils die Sieger der ersten vier Saisonrennen direkt für das große Jahresfinale bei der BMW SIM Live 2021. Dazu kommen die beiden bestplatzierten Teams der fünften Saisonrennen.

SIM Live, event, show, BMW M4 GT3, iRacing, simulation.
Foto: BMW Group

Bei den jeweils ersten vier Läufen pro Saison erhalten die drei bestplatzierten Teams Preisgelder in Höhe von insgesamt 4.200 US-Dollar pro Event. Wie bereits 2020 werden die Rennen erneut 120 Minuten lang sein und einen obligatorischen Fahrerwechsel beinhalten. Die Läufe der ersten Saison im BMW M8 GTE sind bereits terminiert. Der Auftakt findet am 17. Januar auf dem virtuellen „Daytona International Speedway“ statt. Wann und auf welchen Strecken die Rennen der zweiten Saison im BMW M4 GT3 ausgetragen werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Renntermine, Saison 1:

17. Januar: Daytona
7. März: Suzuka
21. März: Silverstone
2. Mai: Road Atlanta
16. Mai: Nürburgring (Finale Saison 1)

BMW SIM M2 CS Racing Cup – rFactor 2

SIM Live, event, show, BMW SIM M2 CS Racing Cup, BMW M2 CS Racing, Grand Final, rFactor 2, Nürburgring.
Foto: BMW Group

Dasselbe Fahrzeug, dieselbe Simulationsplattform, aber verändertes Format: Der BMW SIM M2 CS Racing Cup trägt seine Rennen in diesem Jahr im Rahmenprogramm der populären und hochkarätig besetzten rFactor 2 GT Pro Series aus. Daraus ergeben sich wechselnde Rennstrecken für den BMW Markenpokal, der bisher ausschießlich auf dem Nürburgring und der Nordschleife unterwegs war. Wie beim BMW SIM GT Cup sind auch hier im Jahresverlauf zwei Saisons geplant. Sie sollen jeweils sechs Rennen umfassen. Los geht es am 8. März auf dem Kurs in Imola. Alle Läufe der ersten Saison sind bereits terminiert, die Daten für die zweite Saison folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Fest steht bereits jetzt, dass sich die Sieger jedes Rennens direkt für das Jahresfinale bei der BMW SIM Live qualifizieren. Pro Event erhalten die Top-3 ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.850 Euro.

Renntermine, Saison 1:

8. März: Imola
22. März: Spa-Francorchamps
5. April: Silverstone
19. April: Nürburgring
3. Mai: Sebring
17. Mai: Strecke steht noch nicht fest

BMW SIM Time Attack by Assetto Corsa Competizione

BMW SIM Live, event, show, BMW M4 GT4, Assetto Corsa Competizione.
Foto: BMW Group

Neue Simulationsplattform, neues Rennformat, neues Fahrzeug: Die BMW SIM Time Attack by Assetto Corsa Competizione findet in Form eines Lap-Time-Wettbewerbs auf monatlich wechselnden Strecken statt. Es qualifiziert sich jeweils der Teilnehmer für die BMW SIM Live 2021, der pro Monat die schnellste Rundenzeit am Steuer des virtuellen BMW M4 GT4 erzielt hat. Das Besondere dabei ist, dass jedes einzelne Mitglied der Assetto Corsa Competizione Community am Wettbewerb teilnehmen kann. Weitere Details zu Rennstrecken und Startzeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Quelle: Pressemitteilung BMW Group PressClub Deutschland

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de.Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.