Mit einem Testtag auf dem Circuit de Catalunya-Barcelona (ESP) hat die Zusammenarbeit zwischen BMW M Motorsport und dem BMW M Team WRT nun auch auf der Rennstrecke begonnen. Das Team sowie einige seiner aktuellen Fahrer nutzten den Tag nach dem Saisonfinale der Fanatec GT World Challenge Europe, um erste Erfahrungen mit dem BMW M4 GT3 zu sammeln, mit dem das Team in der kommenden Saison parallel zum Testprogramm mit dem BMW M Hybrid V8 Rennen bestreiten wird. Einer der Fahrer am Steuer des BMW M4 GT3 war MotoGP-Star Valentino Rossi (ITA). BMW M Werksfahrer Philipp Eng (AUT) unterstützte das belgische Team mit seiner Erfahrung dabei, das neue Fahrzeug schnell kennenzulernen.

Foto: Michele Scudiero / BMW Group

Ziel des Tests war, mit Blick auf geplante Renneinsätze des BMW M Teams WRT mit dem BMW M4 GT3 in der Saison 2023 bereits erste Eindrücke vom Fahrverhalten zu sammeln. Dabei war Eng, der intensiv in die Entwicklung des BMW M4 GT3 eingebunden war und damit 2022 bereits viele Rennen absolviert hat, ein wichtiger Ratgeber. Die belgische Mannschaft um Teamchef Vincent Vosse gab einigen ihrer Fahrer die Gelegenheit, erste Runden im BMW M4 GT3 zu drehen. Unter ihnen war auch Valentino Rossi der zusammen mit dem Team WRT in der Saison 2022 die Fanatec GT World Challenge Europe bestritten hat.

Foto: Michele Scudiero BMW Group

„Das war erstmal ein erster Rollout, bei dem es darum ging, das Fahrzeug kennen zu lernen und zu verstehen, wie wir damit arbeiten können“, sagte Vosse. „Es ist klar, dass der BMW M4 GT3 etwas ganz anderes ist als das, womit wir bisher gearbeitet haben.“

Foto: BMW Group

Welches Rennprogramm das BMW M Team WRT mit dem BMW M4 GT3 2023 absolvieren wird, steht noch nicht fest. BMW M Motorsport spricht aktuell mit all seinen Teams über das Programm in der kommenden Saison und trifft in enger Abstimmung mit ihnen seine Entscheidungen. Diese werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Das gleiche gilt für die Entscheidung über die Fahrer für das kommende Jahr.

Quelle: Pressemitteilung BMW Group PressClub Deutschland

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.