BLACK FALCON hat beim 12-Stunden-Rennen in Bathurst (Australien) ein starkes Teamergebnis erzielt. Bei Temperaturen nahe der 40°C-Marke sicherte sich das Team mit dem Mercedes-AMG GT3 #46 den dritten Platz in der Silver-Cup-Klasse. Der im Joint-Venture mit Craft Bamboo Racing eingesetzte Mercedes-AMG GT3 #77 wurde Fünfter im Gesamtklassement. Die Crew der #77 lag bis kurz vor Schluss auf Podestkurs, ehe ein Reifenschaden einen zusätzlichen Boxenstopp erforderte.

Mercedes-AMG Team Craft Bamboo BLACK FALCON #77 – Buurman/Engel/Stolz

Der AMG GT3 #77 von Yelmer Buurman, Maro Engel und Luca Stolz zeigte bei der 19. Auflage der 12-Stunden von Bathurst eine starke Leistung und zählte von Beginn an zum Favoritenkreis auf den Gesamtsieg. Diesen Anspruch untermauerte die Mannschaft mit Platz zwei im Qualifying und Rang sechs im Top-10-Shootout. Nach einem guten Start, der in Bathurst traditionell eine Stunde vor Sonnenaufgang bei völliger Dunkelheit stattfindet, setzte sich das Team mit fehlerfreien und konstant schnellen Stints in der Spitzengruppe fest. Mit weniger als einer halben Stunde Restfahrzeit auf der Uhr und auf Position zwei liegend, musste Schlussfahrer Engel aufgrund eines Reifenschadens zu einem zusätzlichen Stopp an die Box. Anschließend überquerte die #77 die Ziellinie nach 12 Stunden auf Platz fünf.

BLACK FALCON #46 – Afanasiev/Assenheimer/Beretta

In der Silver-Cup-Klasse sicherten sich Sergej Afanasiev, Patrick Assenheimer und Michele Beretta mit einer starken Vorstellung bei ihrem ersten Rennen auf dem Mount Panorama Circuit ihr erstes Podium. Das Trio fuhr ein fehlerfreies Rennen und brachte den AMG GT3 #46 auf der anspruchsvollen Berg- und Tal-Bahn ohne einen Kratzer ins Ziel. Über die gesamte Renndistanz lieferte sich die Mannschaft einen spannenden Kampf mit den Konkurrenten um die Spitze und wurde schließlich als starker Dritter in der Silver-Cup-Klasse gewertet.

Sean Paul Breslin (Teamchef BLACK FALCON GT): „Wir sind nach Bathurst gekommen, um den Gesamtsieg zu holen (um uns den Gesamtsieg zu holen / sichern?). Trotz mancher Probleme in den Trainingssitzungen war das Team die gesamte Zeit vorne mit dabei. Ein Reifenschaden stieß die #77 in letzter Sekunde vom verdienten Podium. Die #46 ist ein sauberes und schnelles Rennen gefahren. Die Fahrer, die alle drei zum ersten Mal auf dem Mount Panorama gefahren sind, haben eine tolle Leistung abgerufen und verdient den dritten Platz in der Klasse geholt. Die Zusammenarbeit mit Craft Bamboo war erneut hervorragend. Vielen Dank an das gesamte Team!“

Quelle: Pressemitteilung Black Falcon

In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Presse Service
Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.