BLACK FALCON feierte beim Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) mit drei Porsche 992 GT3 Cup einen fulminanten Einstand in der neuen Porsche Endurance-Trophy Nürburgring (PETN) und erzielte in der zweigeteilten CUP2-Klasse (Porsche 992 GT3 Cup Markenpokal) den zweiten Platz in der PRO-Wertung sowie einen Doppelsieg in der PRO-AM-Wertung. Darüber hinaus feierte das Team aus Meuspath bei der Nordschleifen-Premiere des Porsche Cayman GT4 RS Clubsport den Klassensieg in der Klasse SP10 (GT4-Fahrzeuge).

BLACK FALCON Team IDENTICA holt Platz zwei in der PRO-Wertung der PETN

Foto: L. Rodrigues

Das BLACK FALCON Team IDENTICA erlebte beim NLS-Saisonauftakt ein Wechselbad der Gefühle. Paul Harkema und Tobias Müller erzielten mit ihrem Porsche 992 GT3 Cup im morgendlichen Qualifying die zweitschnellste Zeit in der äußerst stark besetzten CUP2-Klasse. Im Rennen knüpfte der IDENTICA-Porsche an die starke Leistung an und sammelte im Start-Stint die ersten Führungskilometer der Saison. Während der ersten Boxenstopp-Phase verlor das Team durch eine unglücklich getroffene Code-60-Phase mehr als eine halbe Minute und musste im Kampf um den Tagessieg fortan mehr Risiko eingehen. Eine Berührung kurze Zeit später zwang die #102 zu einem Reparaturstopp, der Harkema und Müller auf Position acht zurückwarf. Im Anschluss brannte das Team ein wahres Feuerwerk ab und beendete das Rennen nach 28 Rennrunden und einer tollen Aufholjagd auf Klassenrang zwei.

Doppelsieg für BLACK FALCON in der Pro-Am-Wertung der CUP2-Klasse

Foto: L. Rodrigues

In der Pro-Am-Wertung der PETN-CUP2-Klasse war BLACK FALCON beim NLS-Auftakt nicht zu schlagen. Der Porsche 992 GT3 Cup mit der Startnummer 104 von Mustafa Mehmet Kaya, Gabriele Piana und Mike Stursberg sicherte sich mit einer nahezu perfekten Runde im Zeittraining die erste Poleposition des Jahres in der Klasse CUP2. Im Rennen setzte der EAE und FUCHS-gebrandete 992 Cup ein weiteres Ausrufzeichen und erzielte die schnellste Rennrunde in der Klasse.

Foto: L. Rodrigues

Im Cockpit des Schwesterfahrzeugs mit der Startnummer 103 wechselten sich Noah Nagelsdiek, Peter Ludwig und Maik Rosenberg ab. Das Trio absolvierte ein fehlerfreies Rennen und führte die Pro-Am-Wertung der CUP2-Klasse lange Zeit an. In der letzten Runde kam es auf der Döttinger Höhe zum Showdown um den Tagessieg. Die beiden BLACK FALCON 992 GT3 Cup lieferten sich ein Windschattenduell, das die #104 von Kaya, Piana und Stursberg mit sechs Zehntelsekunden Vorsprung für sich entschied.

Klassensieg für das BLACK FALCON Team TEXTAR bei GT4-RS-Premiere

Foto: L. Rodrigues

Der brandneue Porsche Cayman GT4 RS Clubsport feierte in den Händen von Carsten Palluth, Marco Müller und Tobias Wahl eine perfekte Premiere. Das Trio ging von Startplatz drei der Klasse SP10 ins Rennen und blieb im Laufe der vierstündigen Renndistanz vollkommen fehlerfrei. Dank konstant schneller Rundenzeiten arbeitete sich die #161 Runde für Runde nach vorne und übernahm in der letzten Rennstunde die Führung in der Klasse. Bis zum Überqueren der Ziellinie baute das Team die Führung stetig aus und beendete das Rennen schließlich als Klassensieger.

Timo Frings, Leiter Motorsport BLACK FALCON: „Ein sehr ereignisreiches Wochenende für uns. Mit unserer Speerspitze, dem IDENTICA-Porsche, haben wir einerseits den Tagessieg verpasst, andererseits eine unglaubliche Aufholjagd hingelegt und wissen nun, dass wir in der sehr stark besetzten Klasse aus eigener Kraft gewinnen können. Über den Doppelsieg in der Pro-Am-Wertung freuen wir uns natürlich sehr, ein perfekter Saisonauftakt! Besonders freut mich, dass beide Autos bis zum Schluss um den Sieg gekämpft haben und beide Fahrerpaarungen siegfähig sind. Gekrönt wurde der Saisonauftakt vom Klassensieg in der stark besetzten SP10. Damit haben wir im Vorfeld nicht gerechnet und sind sehr stolz auf die starke Leistung. Vielen Dank an das gesamte Team, unsere Fahrer und Partner für den gelungenen Saisonauftakt! Nicht zu vergessen ist die Rückkehr der Fans an die Strecke. Nach zwei Jahren mit wenigen oder gar keinen Zuschauern an der Nordschleife haben die Fans auf Anhieb wieder für die tolle Atmosphäre gesorgt, die wir zuvor so sehr vermisst hatten. Wir freuen uns bereits jetzt auf das zweite Saisonrennen in zwei Wochen!“

Quelle: Pressemitteilung Team Black Falcon

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.