Im Mittelpunkt steht dabei ein 1:43 Modellauto des beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps eingesetzten Porsche 911 GT3 R von Schnabl Engineering.


Foto: Schnabl Engineering und CK-Modelcars

„Der Nürburgring und die ganze Region liegen uns sehr am Herzen“, sagt Christoph Krombach. „Dass wir helfen wollen und etwas auf die Beine stellen mussten, stand für uns außer Frage. Gemeinsam mit Sven Schnabl und Minichamps haben wir zwei langjährige Partner mit an Bord genommen, ohne die diese Hilfe in diesem Rahmen so nicht möglich gewesen wäre.“


Krombach spricht von der Spenden Aktion im Rahmen der 24 Stunden von Spa. Beim größten GT3-Rennen der Welt setzte der Rennstall Schnabl Engineering einen Porsche 911 GT3 R ein, pilotiert von Dennis Olsen, Frederic Makowiecki und Michael Christensen, der mit seinem schlichten Design den Opfern der Flutkatastrophe gedenkt. Abgesehen von den Pflichtsponsoren und dem Team Logo wurde das Auto lediglich von dem Schriftzug „In Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe“ geziert.

„Das war zweifelsohne ein sehr emotionales Rennen für uns. Unsere Teilnahme stand klar im Zeichen der Hochwasseropfer“, erklärt Teamchef Sven Schnabl.

Das Ergebnis ist für Schnabl und Krombach mehr als überwältigend: 33.333,33 EUR aufgerundeter Netto-Erlös erzielte die Startnummer #3 im Rahmen der Modellauto Aktion. Insgesamt wurden, in 10 Tagen, mehr als 1300 Exemplare verkauft und in mehr als 70 Länder rund um den Globus verschickt.

„In dieser kurzen Zeit, diese Menge an Bestellungen und die vielen positiven und unterstützenden Nachrichten für unserer Aktion zu erhalten freut uns unglaublich. Wir sind jedem Besteller von Herzen Dankbar, denn ohne diese wäre nicht die große Spendensumme zusammengekommen“, so Christoph Krombach von CK-Modelcars.

Sven Schnabl Schnabl Engineering
Foto: L. Rodrigues

„Besonders ist das riesige Feedback auf die Aktion von verschiedenen Fahrern und Rennteams in den sozialen Netzwerken, die die Aktion geteilt und publik gemacht haben. In meinen Augen hat sich das Projekt mehr als nur gelohnt. Wir konnten die Zahl nicht fassen, als die Verkaufsaktion online angelaufen ist und die Verkäufe in den ersten Stunden in die Höhe geschossen sind. Mit mehr als 1300 Verkäufen haben wir wirklich nicht gerechnet“, zeigt sich Sven Schnabl stolz. Besonders dankbar sind CK und Schnabl Engineering dem Hersteller Minichamps, welcher komplett auf die Marge verzichtet um du maximal mögliche Spendensumme zu erreichen.

„Wir freuen uns, dass diese Modellauto Aktion auf diese überwältigende Resonanz gestoßen ist. Ich möchte mich persönlich bei allen Bestellern sehr herzlich für die Unterstützung der Flutopfer bedanken. Minichamps wird das Modell zu Selbstkosten produzieren und damit unseren Beitrag zu dieser außergewöhnlichen Spende leisten“, so der O-Ton von Paul G. Lang, Geschäftsführer der Minichamps GmbH & Co KG. In den nächsten Tagen wird die Spende zu 2/3, 1/3 an die Flutopferhilfe der Kreise Ahrweiler und Rhein-Erft aufgeteilt.

Foto: Gruppe C Photography

„Wichtig ist uns auch mit dieser Aktion ein Zeichen zu setzen und auf die Notwendigkeit von Spendengeldern hinzuweisen. Die Flutopfer dieser Katastrophe sind noch lange nicht mit der Bewältigung der Katastrophe fertig. Sieht man die verstörenden Bilder von zerstörten Häusern und obdachlosen Menschen mitten in Deutschland müssen wir gemeinsam helfen, das gilt für uns auch einen Monat nach der Katastrophe“.

Quelle: Pressemitteilung Schnabl Engineering/CK-Modelcars

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Pressemeldungen aus der Welt des Motorsports. Veröffentlicht für die Leser von LSR-Freun.de. Sie wollen Ihre Pressemeldungen hier veröffentlichen? Senden Sie uns eine Mail an presse@lsr-freun.de.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.