Der siebenmalige Bathurst 1000-Gewinner Craig Lowndes wird beim Liqui-Moly Bathurst 12hr bei Laurens Vanthoor und Earl Bamber in den Porsche 911 GT3 R des gleichnamigen Teams Earl Bamber Motorsport einsteigen.

craig lowndes bathurst 12hr 2018
Foto: Nick Burdon

Beim Auftakt der Intercontinental GT Challenge im australischen Bathurst wird der zweimalige Liqui-Moly Bathurst 12hr Sieger Craig Lowndes beim Vorjahressieger Earl Bamber Motorsports im Porsche 911 GT3 R #1 anheuern. Weiterhin gewann der Australier bisher sieben Mal das Bathurst 1000 der Supercars Serie. Nachdem Lowndes bereits im Ferrari 458 GT3, im Ferrari 488 GT3, im McLaren 650s GT3 und zuletzt in einem Mercedes-AMG GT3 saß, wird das nun sein erstes Rennen in einem Zuffenhausener Boliden. Es ist davon auszugehen, dass der mittlerweile pensionierte Supercars-Star in diesem Jahr aus der der Triple Eight-Besetzung fiel, weil das Team neben Shane van Gisbergen und Jamie Whincup einen Mercedes-AMG-Werksfahrer wünschte.

2019 gewann Earl Bamber Motorsports das Traditionsrennen am Mount Everest, saß jedoch nicht am Steuer. Er konzentrierte sich vor einem Jahr voll und ganz auf seine neue Rolle als Teamchef. In diesem Jahr wird Bamber mit seinem Freund und Porsche-Werksfahrer Laurens Vanthoor am Steuer sitzen.

„Als Fahrer ist es großartig, mit Laurens zusammenzuarbeiten. Letztes Jahr waren wir in Amerika sehr erfolgreich. […] Wir freuen uns beide sehr, dass wir mit Craig Lowndes eine Legende im Team haben und er unser Auto fährt.“ sagte Bamber. „Er ist der erfolgreichste Bathurst-Fahrer in der Startaufstellung. Hoffentlich kann er uns am 12-Stunden-Wochenende in Bathurst etwas von dieser Lowndesy-Magie mitbringen.“

„Ich freue mich sehr, dass ich mit den Werksfahrern Earl und Laurens für die Bathurst 12 Hour zur Porsche-Familie stoßen kann“, sagte Lowndes. „Earl Bamber Motorsport ist der amtierende Titelverteidiger und es ist aufregend, ihnen dabei zu helfen. Earl und ich waren bereits in der Vergangenheit Teamkollegen und verstehen uns sehr gut. Mit einem Belgier im Team sollte es zudem auch ein bisschen lustig werden.“

Der Australier weiter: „Es ist mein erstes Rennen in einem Porsche und der neue 911 GT3 R sieht aus wie eine Waffe. Ich kann es kaum erwarten.“

Für Sebastian Golz, Projektleiter 911 GT3 R bei Porsche Motorsport, stellt das Team EBM mit Lowndes eine nahezu perfekte Konstellation dar: „Ich konnte mir ein Lächeln kaum verkneifen, als wir die Info bekommen haben, dass Craig Lowndes in unserem Porsche 911 GT3 R in Bathurst zusammen mit Laurens und Earl an den Start geht. Man kann ein Fahrzeug kaum stärker besetzen!“

Earl Bamber Motorsports wird in diesem Jahr einen weitern Porsche 911 GT3 R in der GT3 Pro-Am-Klasse einsetzen. Die Besetzung wird in Kürze verkündet.

Unterstütze LSR-Freun.de

Dir hat der Beitrag gefallen? Wir freuen uns über Deinen Support.





In eigener Sache:

Du hast den Beitrag bis zum Schluss gelesen? Hat er Dir gefallen? Wenn Du die LSR-Freun.de unterstützen möchtest, kannst Du das mit einem Abonnement bei SteadyHQ tun.

Damit hilfst Du uns, auch in Zukunft erstklassige Berichte, Dokumentationen und Reportagen aus der Welt der Langstreckenrennen zu erarbeiten und zu erstellen.

Unterstütze uns auf Steady

Die LSR-Freun.de sagen Danke!

Dieser Beitrag wurde von verfasst.

Michael Brückner
Michael Brückner ist seit Jahren begeisterter Motorsportfan und Fotograf. Außerdem sammelt er wissbegierig allerlei Informationen und arbeitet diese dann auf. Warum also nicht alles unter einen Hut bringen und der Welt zur Verfügung stellen. So entstand LSR-Freun.de. Neben der fotografischen und redaktionellen Arbeit kümmert sich Michael auch um die technischen Aspekte des Internetauftritts.
Kategorie: NewsTags:
Fehler melden Über LSR-Freun.de ethische Standards
Jetzt kommentieren

Noch keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.